Gleichstellung

Die Gleichstellung

Seit 2010 ist die Hochschule Niederrhein mit dem „audit familiengerechte hochschule“ zertifiziert. In unterschiedlichen Handlungsfeldern setzt sich die Hochschule selbst nachhaltige Ziele, um gute Rahmenbedingungen zu schaffen und die Beschäftigten und Studierenden bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bzw. Studium zu unterstützen. In diesem Zusammenhang werden vorhandene und etablierte Angebote, die die Vereinbarkeit betreffen, gestärkt und neue bedarfsgerechte Angebote entwickelt und erprobt. Darüber hinaus setzt sich die Hochschule aktiv für Chancengleichheit und geschlechtergerechte Studien- und Arbeitsbedingungen ein.

Mit hilfreichen Angeboten unterstützt der Familienservice als Teil der Gleichstellung Studierende und Beschäftigte der Hochschule dabei, Familien- sowie Pflegeaufgaben mit den Anforderungen im Beruf und Studium zu vereinbaren.

 

25. November internationaler Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen!“

Am 25.11. findet der internationale Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen!“ statt, der seit 1990 von der UNO als offizieller Gedenktag anerkannt ist.
An...

Umstrukturierung des Familienservice

Der Familienservice wird in den kommenden Monaten umstrukturiert, um eine bessere Verzahnung mit anderen an der Hochschule Niederrhein vorhandenen...

Absage der Veranstaltung des Netzwerks pflegend Beschäftigte am 06. / 08.11.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne hätte unser Netzwerkpartner - das Netzwerk pflegend Beschäftigte - mit Ihnen auf eine gemeinsame Zeitreise der...

Eltern-Kind-Arbeitszimmer in MG nach Umgestaltung wieder nutzbar

 

Leider später als gedacht steht nun endlich das Eltern-Kind-Arbeitszimmer in MG wieder zur Nutzung zur Verfügung.
Interessierte Nutzerinnen und...

Attraktive Wickel- und Stillmöglichkeiten am Campus MG

 

Am Campus MG wurden die multifunktionalen Erste-Hilfe-, Still- und Ruhe-Räume umgestaltet (OE04 und ZE03).

Umstrukturierung des Familienservice

Aktuell wird der Familienservice umstrukturiert.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen rund um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf an

 

familienservi...

Der eigene Weg

Frühzeitig unterstützt die Hochschule Schülerinnen, Schüler und Studieninteressierte mit zielführenden Angeboten z. B. in den hochschuleigenen Schullaboren oder offenen Lernwerkstätten bei der Findung eines passenden Studienganges. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Förderung und Ermutigung junger Mädchen, die sich für mathematische, naturwissenschaftliche oder technische Studiengänge interessieren. Mit einem Probe- oder Schnupperstudium sowie einem speziellen Unterstützungsnetzwerk soll die Quote der Frauen in MINT-Fächern nachhaltig gesteigert werden.

girlsday_2016_fb03
Girls'Day / Boys'Day

Der Aktionstag für Jungen und Mädchen motiviert dazu, fernab von Klischees einen eigenen Studienwunsch zu entwickeln. Mädchen können einen Tag in naturwissenschaftlichen oder technischen Fächern verbringen, Jungs gewinnen Einblicke in Fächer, in denen sie üblicherweise unterrepräsentiert sind.

Weitere Informationen
mint_dual_logo
MINT DUAL
Angebot für Abiturientinnen

Das sechsmonatige Programm ermöglicht es jungen Frauen mit Abitur oder Fachabitur, probeweise in technische Studiengänge hineinzuschnuppern. Zwei Tage in der Woche sind für Vorlesungen und Seminare an der Hochschule Niederrhein eingeplant, drei Tage finden in Unternehmen statt. Der Mix aus Theorie und Praxis im Berufsalltag einer Ingenieurin sowie die Integration in ein Netzwerk erlaubt einen realistischen Ausblick auf die Studien- und Berufsanforderungen. Eine persönliche Beratung hilft nach Abschluss der „Campus-Probezeit“, den weiteren persönlichen Weg zu bestimmen.

Weitere Informationen
mint_forum_logo
MINT-Forum

Das Netzwerk verbindet Frauen vom Studienstart an fachbereichsübergreifend innerhalb der Hochschule und verschafft ihnen nützliche Kontakte in die regionale Wirtschaft. Erfahrene Mentorinnen aus MINT-Studiengängen und Frauen aus der Wirtschaft sind als Ansprechpartnerinnen im Forum aktiv.

Weitere Informationen

Studieren mit Familie

Studierende der Hochschule Niederrhein sollen es leichter haben, die Anforderungen des Studiums mit anfallenden Familien- sowie Pflegeaufgaben zu vereinbaren: vom Start bis zum Abschluss des Studiums und zu Beginn einer wissenschaftlichen Karriere.

Wir bieten Studierenden dafür mehr zeitliche Flexibilität im Studium, Entlastung bei Prüfungen, Unterstützung bei der Kinderbetreuung, Zugang zu Netzwerken Gleichgesinnter, persönliche Beratung und einen Campus, der sich an den Bedürfnissen von Eltern und Kindern orientiert.

Mangelt es Ihnen gegenüber an Toleranz, Gleichbehandlung und Respekt, steht Ihnen die Gleichstellung mit Rat und Tat zur Seite: auch in unangenehmeren Fällen von Sexismus und Diskriminierung.

Wir setzen uns dafür ein, die Bedingungen für alle stetig weiter zu verbessern.

Sie haben weitere gute Ideen? Sprechen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns über gleichstellung(at)hs-niederrhein.de!

Die Hochschule Niederrhein möchte es Frauen und Männern gleichermaßen ermöglichen, Familie sowie Beruf und Karriere besser zu vereinbaren. Gute Rahmenbedingungen und eine familienfreundliche, wertschätzende Kultur schaffen notwendige Voraussetzungen.

Wir bieten konkrete Unterstützungsangebote für Hochschulangehörige mit Pflege- und Familienaufgaben sowie geschlechtergerechte Arbeitsbedingungen und Karrierechancen.

Familienfreundlichkeit und Geschlechtergerechtigkeit sind für uns ein fortlaufender Prozess. Darum stärken wir Angebote, die dazu beitragen, und entwickeln bei Bedarf neue Lösungen.

Wir setzen uns dafür ein, die Bedingungen für alle stetig weiter zu verbessern.

Sie haben weitere gute Ideen? Sprechen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns über gleichstellung(at)hs-niederrhein.de !

Die Hochschule Niederrhein ist mit mehr als 800 Beschäftigten eine der großen Arbeitgeberinnen der Region. Angehörige der Hochschule profitieren von flexiblen Arbeitszeitmodellen, einer familienbewussten Organisation von Arbeitsaufgaben, familienfreundlichen Unterstützungsangeboten, persönlichen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern und einer aktiven Gesundheitsförderung.

Im Zuge der Gleichstellung streben wir konsequent die Erhöhung des Anteils von Professorinnen sowie von Frauen in Führungspositionen an und achten auf die geschlechtergerechte Repräsentanz in den Gremien der Hochschule. Wir unterstützen Sie aktiv bei Ihrer Bewerbung.

Ziel ist es, Diskriminierung und Benachteiligungen aufgrund des Geschlechts zu verhindern, aktiv Chancengleichheit zu schaffen und Sexismus zu bekämpfen.

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns über gleichstellung(at)hs-niederrhein.de!