Gleichstellung
SchülerInnen und Studieninteressierte

SchülerInnen und Studieninteressierte

Frühzeitig unterstützt die Hochschule Schülerinnen, Schüler und Studieninteressierte mit zielführenden Angeboten z. B. in den hochschuleigenen Schullaboren oder offenen Lernwerkstätten bei der Findung eines passenden Studienganges. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Förderung und Ermutigung von Mädchen und jungen Frauen, die sich für mathematische, naturwissenschaftliche oder technische Studiengänge interessieren. Mit einem Probe- oder Schnupperstudium sowie einem speziellen Unterstützungsnetzwerk soll die Quote der Frauen in den MINT-Fächern nachhaltig gesteigert werden.

Was willst Du nach der Schule machen?

Eine Ausbildung, studieren oder beides zugleich?

Wir unterstützen Dich bei Deiner Entscheidung mit einer persönlichen Beratung zur Wahl des passenden Studienfachs. Egal ob in Vollzeit, Teilzeit, ob dual, trial oder als Trainee.

Um Dich besser zu orientieren, kannst Du auch an unseren Angeboten zur Berufsfelderkundung und dem Programm KAOA (Kein Anschluss ohne Abschluss) teilnehmen.

Noch ein Tipp: Komm uns doch mal mit Deiner Klasse besuchen und verschaff Dir so einen Eindruck vom Campus und dem Leben als Studentin oder Student.

Bei fragen schreib uns einfach eine Mail an info(at)hs-niederrhein.de! Wir werden Dir so schnell wie möglich antworten.

Gestalte Deine Zukunft!
Wir sind für Dich da.                    

MINT – Workshops und Berufsfelderkundungen

Theorie ist wichtig - aber Praxis auch! Die Hochschule Niederrhein möchte die Berufs-und Studienwahl von Schülerinnen durch Workshops im MINT- Bereich an ingenieur- bzw. naturwissenschaftliche Fächer heranführen.Die Fachbereiche der Hochschule Niederrhein bieten verschiedene Workshops zu diversen Themen aus dem MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) an. Sie werden in der High-Tech-Werkstatt Maker Space oder den technisch hochwertig ausgerüsteten Laboren der Hochschule abgehalten.

Je nach Klassenstufe kann der Schwierigkeitsgrad angepasst werden. Die jeweilige Teilnehmerzahl hängt vom Kurs ab. In der Regel sind die Workshops kostenfrei.

Ihr habt Fragen zu einem Workshop oder zur Berufsfeldererkundung?

Sprecht uns gerne an!

logo_girls_day
Am 28. März 2019 ist wieder Girls'Day!
Dein Zukunftstag

Am Donnerstag, den 26. April 2018, fand der letzte Girls'Day statt! Auch im nächsten Jahr ist wieder ein Girls'Day an unserer Hochschule geplant.

An diesem Tag habt Ihr die Möglichkeit neue Berufe kennenzulernen und Eure Fähigkeiten zu testen. Alle Mädchen der 8. Klasse können mitmachen: An diesem Tag stehen Euch bei uns an der Hochschule Niederrhein viele Türen in den Bereichen Technik und Naturwissenschaften, Forschung und Wissenschaft, sowie Informatik offen.

Denn noch immer gibt es Berufezweige, in denen nur sehr wenige Frauen arbeiten. Das sind aber oftmals gerade jene, die besonders abwechslungsreich sind und spannendere Karrieremöglichkeiten bieten!

Deinen Girls'Day-Platz an der Hochschule Niederrhein findest du über das Girls'Day-Radar.

Die Anmeldung erfolgt ganz einfach über www.girls-day.de und sind ab Januar 2019 möglich!

Projekte 2018

FB01 - Chemie

Ein Blick über den Reagenzglasrand hinaus
Schon mal überlegt, woher z.B. die Plastikverpackung eures Deos kommt, oder wie dessen Inhalt produziert wird? Wusstet Ihr, dass viele Duftstoffe aus Erdöl gewonnen werden?


Chemie ist überall und nicht aus unserem Alltag wegzudenken! Schade ist deshalb, dass wir immer wieder hören: "Chemie? Ne, das mag ich gar nicht. Studieren das nicht nur Nerds?"
Nein! Wir, zwei Masterstudentinnen, beweisen euch das Gegenteil. Und nicht nur das, wir räumen auch mit dem schlechten Ruf der Chemiebranche auf und zeigen euch, wie wichtig z.B. Umweltschutz geworden ist. Mit einigen Versuchen möchten wir euch das zukunftsorientierte, unglaublich vielfältige Berufsfeld des Chemieingenieurwesens näher bringen, in dem ihr auch wirklich etwas bewegen könnt.

Teilnehmerinnen: 15

Link zur Anmeldung

 

Bones – den Tätern auf der Spur

Möchtet Ihr wissen, wie es bei Bones oder CSI wirklich zugeht und was machbar ist? Wir identifizieren mit Euch verdächtiges Material vom Tatort molekularbiologisch und chemisch. Durch praktische Laborversuche führen wir Euch in die geheimnisvolle Welt der Spurensuche ein.

Teilnehmerinnen: 15

Link zur Anmeldung

FB03 - Elektrotechnik & Informatik

Die Lärm-Ampel

Ist die Musik in Eurem Zimmer wirklich zu laut? Das kannst Du ab jetzt ganz einfach mit Deiner selbst gebauten Lärm-Ampel messen. In diesem Workshop nutzt Du alle Werkzeuge einer Ingenieurin – selbstverständlich erst einmal in vereinfachter Form:

Das Gehäuse konstruierst Du zunächst als 3-D-Modell in einem CAD-Programm am Computer. Anschließend wird dieses mit einem Lasercutter ausgeschnitten. Wenn Du willst, wird auch direkt Dein Name eingraviert. Für die Elektronik brauchst Du den Lötkolben, um die benötigten Bauteile, wie z. B. das Mikrofon oder die Leuchtdioden auf einer Platine zu befestigen. Gesteuert wird die Ampel mit einem Mini-Computer, einem Arduino, den Du vorher programmieren musst. Keine Angst! Das geht sehr einfach und ohne Programmier-Vorkenntnisse. 

Am Ende des Workshops hältst Du schließlich Deine fertige Lärmampel in den Händen und darfst sie natürlich auch mit nach Hause nehmen. Und noch ein kleiner Tipp:  Dort kannst Du den Mini-Computer noch weiter programmieren, denn dieser hat einen USB-Anschluss, mit dem Du ihn an Deinem PC zu Hause anschließen kannst.

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme an unserem Workshop im Fachbereich Informatik/Elektrotechnik am Girls‘ Day 2018!

Teilnehmerinnen: 10

Link zur Anmeldung

FB04 - Maschinenbau & Verfahrenstechnik

Formula Student – Das schnellste Projekt der Hochschule Niederrhein

Qualmende Reifen und laute Motoren zaubern Dir ein breites Grinsen ins Gesicht?

Dann bist Du beim HSNR Racing Team genau richtig!

Sei dabei, wenn der neue Formula Student Rennwagen gebaut wird, zeige beim PIT-Stop Workshop dein Geschick und miss dich in unserem Rennsimulator mit deinen Freundinnen. Die schnellsten bekommen ein tolles HSNR Racing Fan Paket geschenkt.

Wir, das „HSNR Racing Team“ der Hochschule Niederrhein möchte Euch gerne unser Projekt vorstellen. Erfahrt warum und wie Studierende eigenverantwortlich einen Rennwagen bauen und damit bei internationalen Rennen antreten!


TeilnehmerInnen 10

Link zur Anmeldung

 

Im Kunststofflabor
Kunststoffe sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und stellen in sehr vielen Anwendungen eine kostengünstige und auch umweltschonende Alterative zu anderen Werkstoffen dar.
Um erfolgreich Produkte aus Kunststoff zu entwickeln benötigt man Ingenieurinnen und Chemikerinnen. Verschiedene Fachbereiche müssen miteinander arbeiten und kommunizieren.
Neben Informationen zu Kunststoffen im Allgemeinen könnt Ihr selbst etwas aus Kunststoff herstellen, das Ihr mit nach Hause nehmen dürft.

Teilnehmerinnen: 12

Link zur Anmeldung

 

Oberflächentechnik im Maschinenbau
Wolltet Ihr schon immer einmal wissen, wie ein Smartphone eingefärbt wird oder welche Aufgaben die verschiedenen Beschichtungen haben?
Ihr beschichtet selber Schlüsselanhänger, die anschließend eine schöne Farbe – z.B. blau- haben.
In diese Beschichtung kann etwas eingraviert werden, sodass das Metall wieder zum Vorschein kommt. Natürlich dürft Ihr den Schlüsselanhänger mitnehmen.

Teilnehmerinnen: 12

Link zur Anmeldung

 

Baue deinen ersten Roboter ohne Computer

Lerne, wie man einfach einen Roboter nur durch Mechanik und Elektrik baut und bringe ihm das Laufen bei.

Teilnehmerinnen: 10

Link zur Anmeldung

FB08 - Wirtschaftswissenschaften

Programmiere deinen eigenen MINI-Computer

Wirtschaftsinformatik heißt, sich mit Menschen und Digitalisierung zu beschäftigen. Das schließt die Beobachtung von brütenden Singvögeln über das Internet ebenso mit ein wie effiziente Nutzung von Whats App, Snapchat, Instagram und Co und natürlich die Gestaltung von ganz neuen, noch unbekannten Systemen. Hier gilt: Wer coden kann, ist klar im Vorteil.

 

Denise und Regina meinen dazu:

"Du hast Dich noch nie mit Programmierung beschäftigt? Dann bist Du hier genau richtig! Bei uns lernst Du die ersten Schritte, um Deine eigenen Programme für den Calliope mini, einen stark vereinfachten Computer, zu schreiben. Am Ende des Tages bringst Du den Calliope dazu, Dir auf Knopfdruck Deinen Namen anzuzeigen, Musik abzuspielen und und und... Du brauchst nichts mitbringen, wir haben alles da. Nebenbei erzählen wir Dir, wie der Alltag einer Wirtschaftsinformatikerin aussehen kann und welchen Himbeer-Kuchen sie am liebsten mag. Nimm eine ganz neue Erfahrungen mit! Deine Meinung ist wichtig, sage sie uns. Was könnte Dich davon abhalten, an der Hochschule Niederrhein digital durchzustarten?"

 

Das Programm beinhaltet:

  • Praktischer Teil: Den Calliope mini in Minutenschnelle programmieren.
  • Scheu vor dem Programmieren nehmen - coden kann Spaß machen.
  • Vorstellung von Coolen Studentprojekten mit dem Raspberry Pi und dem Arduino
  • Mit Klischees aufräumen: Wirtschaftsinformatik ist nur so ein Technik-Ding - Information über das Studium der Wirtschaftsinformatik

 

Teilnehmerinnen: 12

 

Link zur Anmeldung

FB09 - Wirtschaftsingenieurwesen

Drohnen - Die Postboten der Zukunft?

Ihr wolltet immer schon wissen, warum eine Drohne fliegt und nicht vom Himmel fällt? Dann seid Ihr hier richtig!

Wir zeigen euch am Beispiel eines Quadrocopters, aus welchen Komponenten eine Drohne  aufgebaut ist. Wir erklären euch u.a., wozu ein Gyrosensor benötigt wird und warum es wichtig ist, die Propeller richtig anzuordnen.

Zunächst einmal müsst Ihr aber eure eigene Drohne zusammenbauen, danach könnt Ihr  zu  Pilotinnen werden und die eigene Drohne durch das Labor steuern und wilde Flugmanöver durchführen.

Wir möchte Euch damit am Girl´s Day 2018 in diese spannende Welt der Robotertechnik entführen und Euch die Möglichkeiten zeigen, die diese Studienrichtung im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen bietet.

Teilnehmerinnen: 10

Link zur Anmeldung

logo_boys_day
Boys'Day - dein Zukunftstag

Ihr wisst noch nicht, wo es für Euch nach der Schule hingehen soll?

Denkt über Eure Berufs- und Studienwahl nach und gestaltet Eure Zukunft!

Am Boys´ Day öffnet die Hochschule Niederrhein ihre Tore und gibt Euch die Gelegenheit, einen Blick in den Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik zu werfen. Denn auch wenn mehr als 80% der Studierenden weiblich sind, ist das Angebot des Fachbereichs vielfältig und beschäftigt sich entgegen der weit verbreiteten Meinung nicht nur mit Kleidung, Heimtextilien und Mode, sondern mit der gesamten Prozesskette „Von der Faser zum Produkt“. Dazu gehören sowohl technische Textilien, die als innovative Werkstoffe z.B. in der Automobil- und Luftfahrttechnik, für Bauwerke oder Schutzbekleidung (Feuerwehr, Polizei, schusshemmende Westen, Militär, BC-Schutz...) genutzt werden, wie auch Smart Textiles und Wearables.

Also nutzt die Gelegenheit und lernt an diesem Tag die Hochschule Niederrhein kennen, an der zurzeit etwa 14.000 Studierende in zehn verschiedenen Fachbereichen an den Standorten Mönchengladbach und Krefeld studieren.

Projekte 2018

FB07 - Textil- und Bekleidungstechnik

High-Tech im Textil-Technikum

Wir möchten Euch einen kurzen Einblick in die Technik der Textilien geben:

Dazu besuchen wir zunächst das Labor für technische Textilen, betrachten einen Autositz und andere Bauteile im Auto, die den Fahrgastraum gemütlich, funktionell und leise machen.
In diesem Labor kann auch untersucht werden, ob so ein Autositz schnell anschmutzt und ob man das wieder sauber bekommt.

Danach gehen wir in das große Technikum, schauen uns an wie ein Webstuhl funktioniert und warum wir „Landratten" Schiffchen benötigen.


Der Teil danach heißt „Workshop", weil Ihr dabei selbst etwas tun könnt.
Im Rahmen des Workshops werdet Ihr die Möglichkeit bekommen selber Freundschaftsbänder mit Farben eines berühmtes Fußballvereins maschinell zu flechten. Ihr werdet staunen in welcher Geschwindigkeit die Spulen in der Flechtmaschine „tanzen" und dabei eure Bändchen entstehen !
Das maschinelle Flechten ist ein Prozess, mit dem auch schwere Seile für das Halten von Ölplattformen oder Bauteile für Autos, Schiffe und Flugzeuge hergestellt werden.
Wie das funktioniert, werdet Ihr selbst erfahren und mitmachen können.


Wenn dann noch Zeit ist, werden wir uns ein paar versteckte „High-Tech"- Textilien im Auto ansehen und zeigen wie z.B. wie die Sitzheizung funktioniert, wie eine flexible, textile Elektro-Schaltung aussieht, oder wie getestet wird ob die Textilien brennen oder nicht.


Bitte nutzt die Gelegenheit und fragt uns „Löcher in den Bauch" – es gibt keine dummen Fragen!

 

MINT DUAL - Frauen testen Studium und Beruf

Das Projekt bleibt das Gleiche, nur der Name ändert sich!

Du hast Dein Abitur oder die Fachhochschulreife schon in der Tasche beziehungsweise stehst kurz vor dem Abschluss? Du hast noch Zweifel, ob ein technisches Studium das Richtige für Dich ist?

Du hast die Möglichkeit, an der Hochschule Niederrhein in technische Studiengänge hineinzuschauen. Gleichzeitig kannst Du bei einem Unternehmen die Arbeitsbereiche einer Ingenieurin kennenlernen. Über unser Netzwerk lernst Du Studentinnen, Ingenieurinnen oder Naturwissenschaftlerinnen kennen und bekommst einen realistischen Blick auf die Studien- und Berufsanforderungen.

Wie das geht?

Über ein 6-monatiges Programm zum Ausprobieren deines Wunschstudiengangs beziehungsweise Berufsweges:

Zur Auswahl stehen Studiengänge in den Fachbereichen

  • Chemie
  • Elektrotechnik und Informatik
  • Maschinenbau und Verfahrenstechnik
  • Wirtschaftsinformatik
  • Wirtschaftsingenieurwesen

 

Nach Abschluss des Programms erhältst Du ein Zertifikat, mit dem Du Dein Engagement auch im Lebenslauf belegen kannst. Von dem Unternehmen erhältst Du eine Bescheinigung über Deine Tätigkeiten.


Wir beraten Dich gerne rechtzeitig und planen gemeinsam mit Dir nach Deinen Vorstellungen.
Bei Interesse oder Fragen schreibe gerne eine Mail an mint-dual(at)hs-niederrhein.de.

Teilnehmende Unternehmen

  • Ormazabal
  • SMS Group
  • Baumer hhs GmbH
  • Sensis GmbH
  • Altana AG
  • Lemken
  • Mühlhoff Umformtechnik GmbH
  • Imat-UVE
mint_pakt_logo
Frühzeitig netzwerken und Orientierung schaffen

Der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen -„Komm, mach MINT.“ ist die einzige bundesweite Netzwerk-Initiative, die Mädchen und Frauen für MINT-Studiengänge und -Berufe begeistert.
Sie vernetzt bereits über 250 Partner und Partnerinnen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien und setzt den Dialog zum Thema Frauen und MINT in innovative Maßnahmen um.

Für Schülerinnen bietet das Komm-mach-MINT Netzwerk vielseitige Unterstützung auf dem Weg ins Studium beziehungsweise ins Berufsleben. Ihr bekommt Einblicke in die verschiedenen MINT-Karrierewege und habt die Möglichkeit an interessanten Projekten teilzunehmen.

bild_hochschullabore

Wie praktisch!

Die Hochschule Niederrhein hat viele verschiedene Hochschullabore in ihren Fachbereichen. Hier kannst Du schon mit Deiner Klasse tätig werden.

Nach Absprache können die Labore der Hochschule Niederrhein von Schulen genutzt werden. In Workshops oder in Projekten lässt sich so theoretisches Wissen erlebnisorientiert praktizieren.

Interesse?          

Dann nimm Kontakt zu uns auf!

Ein Platz für alle

Mit hilfreichen Angeboten unterstützt der Familienservice als Teil der Gleichstellung Studierende und Beschäftigte der Hochschule dabei, Familien- sowie Pflegeaufgaben mit den Anforderungen im Beruf und Studium zu vereinbaren.

Weitere Informationen zum Familienservice.