Gleichstellung
Studierende

Studieren an der Hochschule Niederrhein

Die Gleichstellung setzt sich aktiv für gleichberechtigte Bedingungen im Studium ein. Wir bieten zahlreiche Workshops und Beratungsmöglichkeiten und haben innerhalb der letzen Jahre mit dem MINT-Forum ein eignes Netzwerk für Frauen in technisch-naturwissenschaftlichen Fächern aufgebaut.

Mit gezielten verschiedenen Beratungsangeboten unterstützt die Hochschule Niederrhein ihre Studierenden.

Die zentrale Studienberatung berät zu allen Fragen des Studiums an beiden Standorten, in Krefeld und Mönchengladbach. Spezielle Sprechstunden werden zusätzlich für beruflich Qualifizierte mit Studienwunsch (ohne Abitur, aber mit Berufserfahrung), in Bezug auf Anliegen von Menschen, die aus ihrer Heimat vertrieben wurden, sowie für Menschen mit Behinderungen angeboten.

Im Zuge des Studiums können auch Termine mit der fachbereichseigenen Verlaufsberatung vereinbart werden. Unser Career Service hilft darüber hinaus bei der Karriereplanung, Nebenjobsuche oder bei der Vermittlung von Praktikumsplätzen. In persönlichen Krisen berät die Psychosoziale Beratungsstelle Studierende professionell und vertraulich.

In sämtlichen Anliegen der Geschlechtergerechtigkeit sowie bei Problemen mit Benachteiligungen oder Diskriminierungen ist die Beratung der Gleichstellung die erste Anlaufstelle. Bei Fragen oder Problemen in Bezug zur besseren Vereinbarkeit von Familie/Pflege und Studium hilft die Beratung des Familienservice.

Wenn es um MINT DUAL, Netzwerken im Studium und Kontakte in die Wirtschaft (MINT FORUM) geht, beraten wir Euch gerne.

Beratungstermine können jederzeit vereinbart werden. Schreibt uns dazu einfach eine Mail an

mintforum(at)hs-niederrhein.de!
 

Regelmäßig organisiert die Gleichstellung Vorträge, Seminare und Workshops. Ein Schwerpunkt liegt auf der speziellen Förderung von Frauen in Bezug auf den späteren beruflichen Werdegang.


Denn noch immer werden Frauen trotz gleicher Leistung und guter Abschlüsse im Berufsleben schlechter gestellt. Wir wollen Euch in Seminaren Wissen und Kompetenzen vermitteln, mit denen es Euch besser gelingt, ein effektiveres Selbstmarketing zu betreiben. Damit wollen wir einer Benachteiligung sowie schlechterer Bezahlung bei gleicher Arbeit entgegenwirken.

Die Termine der Workshops und Seminare werden auch auf der Facebookseite der Gleichstellung bekannt gegeben.

Sommerakademie 2018

Vom 05. bis 21. September 2018 bietet die Sommerakademie der Hochschule zahlreiche Workshops und Seminare an.

Die Anmeldung ist ab dem 15. Juli 2018 möglich.

Einige Workshops werden speziell für Frauen angeboten:

  • Empowering Women
  • Ich fühle was, das du nicht fühlst - Hochsensibilität bei Frauen
  • Selbstmarketing für Frauen
  • Selbstpräsentation für Frauen
  • Herz über Kopf - Das Erfolgsgeheimnis hochsensibler Frauen
  • Charisma - Von der Kraft guter Ausstrahlung

Detallierte Informationen zu allen Workshops

Programm der Sommerakademie 2018

Emotionale Intelligenz & Emotional Leadership

Bei der Führung von Teams ist Wissen nicht der einzige entscheidende Faktor. Zahlreiche Studien belegen eindrucksvoll, dass effektive Teamleiter/-innen vor allem eines gemeinsam haben: sie verfügen über ein hohes Maß an emotionaler Intelligenz. – Und diese ist trainierbar!

Der Workshop geht auf folgende Fragen / Inhalte ein:

  • Was heißt gute Führung heute?
  • Welche Rolle spielt emotionale Intelligenz bei der Leitung von Teams?
  • Das Konzept „Emotional Leadership“
  • Führung im Hinblick auf heterogene Teams (z. B. Geschlecht, Kulturunterschiede, Alter, etc.).
  • Wie kann ich emotionale Intelligenz trainieren?

 

Im Workshop wird ein Mix aus kurzen Impulsvorträgen, praktischen Beispielen, interaktiven Übungen und anregender Diskussion geboten. Im Anschluss an die Veranstaltung erhalten die Teilnehmer/-innen eine Teilnahmebescheinigung.

  • Zielgruppe: offener Workshop für alle interessierten Studierende aus Bachelor- und Masterstudiengängen der Hochschule Niederrhein.
  • Referentin: Dr. Heike Thierau-Brunner, Business-Coach, Wirtschaftsmediatorin
  • Zeit und Ort: werden über den offiziellen E-Mail-Verteiler der Studierenden veröffentlicht
  • Kosten: Die Kosten für den Workshop werden durch die Gleichstellung der Hochschule Niederrhein getragen.

Deeskalationskurs mit dem Polizeisportverein

Die Gleichstellung bietet in Zusammenarbeit mit dem Polizeisportverein Mönchengladbach für die weiblichen Studierenden und Beschäftigten der Hochschule einen Deeskalations- / Selbstverteidigungskurs mit folgenden Inhalten an:

  • Kennen lernen und fördern der eigenen Stärken
  • Bewusstmachen von typischem Rollenverhalten mit dem Ziel, das eigene Verhalten anzupassen
  • Aufzeigen von Eskalationsprozessen und der eigenen Handlungsmöglichkeit
  • Erlernen einfacher und effektiver Techniken, die das Ziel haben, sich aus gefahrenträchtigen Situationen zu befreien
  • Grundlagen des Rechts, insb. Notwehr/ Nothilfe, Aggressionsdelikte und weitere einschlägige Paragraphen
  • Hilfsmittel zur Selbstverteidigung

 

Umfang: 3x3 Stunden

Zielgruppe: interessierte Studentinnen und weibliche Beschäftigte der Hochschule Niederrhein

Kosten: Die Kosten des Kurses werden durch die Gleichstellung übernommen.

Die Termine und Orte zu den jeweiligen Kursen werden durch die internen Mail-Verteiler veröffentlicht.

Frauenselbstbehauptungskurs

Die Gleichstellung bietet außerhalb der Arbeitszeit in Zusammenarbeit mit dem Polizeisportverein Mönchengladbach für die weiblichen Beschäftigten und Studentinnen der Hochschule einen Selbstbehauptungskurs mit folgenden Inhalten an:

  • kennen lernen und fördern der eigenen Stärken
  • Bewusstmachen von typischem Rollenverhalten mit dem Ziel, das eigene Verhalten anzupassen
  • Aufzeigen von Eskalationsprozessen und den eigenen Handlungsmöglichkeiten
  • erlernen einfacher und effektiver Selbstverteidigungstechniken, die das Ziel haben, sich aus gefahrenträchtigen Situationen zu befreien
  • Grundlagen des Rechts, insb. Notwehr/ Nothilfe, Aggressionsdelikte und weitere einschlägige Paragraphen
  • Hilfsmittel zur Selbstverteidigung

 

Wann?

08.10., 15.10. und 22.10.2018 findet jeweils von 16:00 - 19:00 Uhr am Campus Mönchengladbach

 

Zielgruppe:

Studentinnen und weibliche Beschäftigte der Hochschule Niederrhein

 

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung unter: gleichstellung(at)hs-niederrhein.de

Die Plätze werden nach dem Eingang der Anmeldungen vergeben.

Sie haben Ideen für weitere Angebote?

Schicken Sie uns Ihre Anregungen und Vorschläge gerne an gleichstellung(at)hs-niederrhein.de!

vereinbarkeit_familie_studium

Ein plötzlicher Pflegefall? Eine unerwartete Wende im eigenen Leben?
Wir als Gleichstellung helfen Euch dabei, dass Ihr dennoch das eigene Studienziel erreichen könnt. In einer persönlichen Beratung besprechen wir gemeinsam die Herausforderungen, die auf Euch zukommen, und organisieren Lösungen.

Zeitlich flexibler studieren, eine Kinderbetreuung organisieren, Ansprechpartnerinnen und -partner bei Fragen zur Pflege finden, Gleichgesinnte treffen oder einfach mal einen Raum für Euch haben, indem Ihr mit Kind in Ruhe lernen könnt.

Vieles ist machbar, wir lassen Euch nicht alleine.
 

Das Netzwerk für Frauen in MINT

MINT-Studiengänge sind heutzutage lebhafter, vielfältiger und aufregender als je zuvor und weit entfernt von typischen Klischees. Trotzdem ist die Zahl der Frauen in technisch, naturwissenschaftlichen Studiengängen noch immer gering. Das MINT-Forum ist ein Netzwerk, das Frauen innerhalb der Hochschule verbindet sowie Kontakte zur regionalen Wirtschaft ermöglicht.

  • Begleitung beim Studienstart
  • Netzwerken im Hochschulalltag
  • Erfahrene Studentinnen als Ansprechpartner
  • Gespräche & Vorträge mit und von Karrierefrauen
  • Soft Skills Workshops
  • Vorbereitung auf das Berufsleben

mint_pakt_logo
Frühzeitig netzwerken und Orientierung schaffen

Der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen -„Komm, mach MINT.“ ist die einzige bundesweite Netzwerk-Initiative, die Mädchen und Frauen für MINT-Studiengänge und -Berufe begeistert.
Sie vernetzt bereits über 250 Partner aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien und setzt den Dialog zum Thema Frauen und MINT in innovative Maßnahmen um.

  • Welche Arbeitsgebiete kommen für mich in Frage?
  • Welche Erwartungen habe ich an meinen Arbeitsplatz, was bringe ich mit?
  • Will ich in die Wissenschaft oder doch in die Wirtschaft?
  • Wie sieht der Arbeitsalltag in einem mittelständischen, kleinen oder großen Unternehmen aus?
  • Wie steht es in meinem Wunschberuf um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, um Home Office und Halbtagsjobs?
  • Und wie bekomme ich überhaupt Kontakt zu Unternehmen?

 

Für Studentinnen bietet das Komm-mach-MINT Netzwerk zahlreiche Möglichkeiten zum Netzwerken in Form von Mentoring Programmen, Projekten oder Wettbewerben.

Diskriminierung

Alle Menschen haben die gleiche Würde und die gleichen Rechte.
Niemand darf benachteiligt werden!

Wir möchten Diskriminierungen jeglicher Art verhindern. Sollten sie Euch doch begegnen, könnt Ihr bei der Gleichstellungsbeauftragten Eures Fachbereichs oder bei der zentralen Gleichstellungsbeauftragten Hilfe und Unterstützung finden.

 

Sexismus

Kein Mensch soll wegen seines Geschlechtes diskriminiert oder belästigt werden.
Wir setzten uns aktiv dafür ein, Sexismus in jeglicher Form und auf allen Ebenen zu verhindern.


Ihr habt einen sexistischen Übergriff erlebt oder fühlt Euch aufgrund Eures Geschlechts benachteiligt? Nehmt Kontakt zu uns auf, wir helfen!

Seit 2010 ist die Hochschule Niederrhein mit dem „audit familiengerechte hochschule“ zertifiziert. In unterschiedlichen Handlungsfeldern setzt sich die Hochschule selbst nachhaltige Ziele, um gute Rahmenbedingungen zu schaffen und die Beschäftigten und Studierenden bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bzw. Studium zu unterstützen. In diesem Zusammenhang werden vorhandene und etablierte Angebote, die die Vereinbarkeit betreffen, gestärkt und neue bedarfsgerechte Angebote entwickelt und erprobt. Darüber hinaus setzt sich die Hochschule aktiv für Chancengleichheit und geschlechtergerechte Studien- und Arbeitsbedingungen ein.

 

Hier finden Sie weitere Informationen zur Gleichstellung.

 

 

Mit persönlicher Beratung und hilfreichen Angeboten unterstützt der Familienservice als Teil der Gleichstellung Studierende und Beschäftigte der Hochschule dabei, Familien- sowie Pflegeaufgaben mit den Anforderungen im Beruf und Studium zu vereinbaren.

 

Hier finden Sie weitere Informationen zum Familienservice.