Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen
Für Studieninteressierte

Warum am Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen studieren?

Der 1995 gegründete Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen mit rund 1.200 Studierenden befindet sich am Standort Krefeld Süd. 18 Professorinnen und Professoren, zahlreiche Lehrbeauftragte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen unsere Studierenden in vier verschiedenen Studiengängen. Zum Fachbereich gehören drei Forschungsinstitute und ein Kompetenzzentrum. Dank einer engen Verzahnung mit den Unternehmen der regionalen Wirtschaft wird die Praxisorientierung unserer Studiengänge gestärkt. Wir stehen im engen Austausch mit anderen Hochschulen und Partnern aus der Industrie. Die Räume des Fachbereichs liegen in einem erst 2015 bezogenen Neubau und sind mit modernster interaktiver Medientechnik ausgestattet. Kommunikationszonen und eine Lernlandschaft bieten Möglichkeiten für Gespräche, Gruppenarbeiten und Stillarbeitsbereiche.

Hochschule Niederrhein Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen J Gebäude Außenansicht
Hochschule Niederrhein

Die Hochschule Niederrhein gehört mit rund 14.000 Studierenden zu den größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland. An den Standorten in Krefeld und Mönchengladbach können Studieninteressierte an zehn Fachbereichen aus über 80 Bachelor- und Masterstudiengängen auswählen.

Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Wir bieten Ihnen in unserem Fachbereich einen Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen an, den Sie in flexiblen Zeitmodellen studieren können. Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen qualifiziert zum bereichsübergreifenden Management von mittelständischen und großen Unternehmen. Ziel ist der Erwerb schnittstellenbezogener Kompetenzen, die in der Wirtschaft überall benötigt werden: Betriebswirtschaft, EDV und Technik. Abgeschlossen wird das Studium mit "Bachelor of Science“ (B.Sc.). Unser Studiengang ist ASIIN akkreditiert.

Warum Energie studieren?

Der Masterstudiengang Energiewirtschaftsingenieurwesen (Master of Engineering) verfolgt das Ziel, qualifizierte Führungskräfte im stark an Bedeutung gewinnenden Themenfeld Energie auszubilden. Die Energiewirtschaft steht vor fundamentalen Umbrüchen und benötigt Persönlichkeiten, die ihre Fähigkeiten im Bereich Wirtschaft ideal mit fundamentalen Kenntnissen der Ingenieurwissenschaften kombinieren und damit kreativ neue, technisch machbare und wirtschaftlich vernünftige Lösungen für die Energieversorgung der nächsten Jahrzehnte entwickeln.

Warum Produktion & Logistik?

Die industrielle Produktion ist gekennzeichnet durch eine globale Arbeitsteilung und eine Fertigung in Produktionsnetzwerken. In diesem Zusammenhang ist das Management globaler Produktionsnetzwerke durch eine adäquate Logistik (Supply Chain Management) wichtig. Zur Umsetzung dieser Querschnittsaufgabe sind Wirtschaftsingenieure besonders befähigt, die auf Grund Ihres Studiums sowohl technisch als auch betriebswirtschaftlich denken und handeln können. Der Studiengang möchte die Absolventen auf diese Aufgaben vorbereiten.

Warum E-Business studieren?

E-Commerce und Online-Handel boomen weltweit. Ein Ende des Wachstums ist nicht in Sicht. Auch in Deutschland legt der Online-Handel kräftig zu und konnte im Jahr 2015 nach Zahlen des Handelsverbandes Deutschland (HDE) auf 46,3 Mrd. Euro gesteigert werden, was einem Wachstum von 11 Prozent entspricht. Im Jahr 2020 wird ein Marktvolumen von 62,13 Mrd. Euro prognostiziert. Hand in Hand mit dem Online-Boom steigt die Nachfrage nach qualifizierten E-Commerce- und E-Business-Spezialisten.