Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen
Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsingenieurwesen ist Zukunft!

Unser modular aufgebauter Bachelorstudiengang erstreckt sich im Vollzeitstudium über sechs Semester. Auch eine Teilzeit- und duale Studienvariante sind möglich. Es gibt außerdem die Möglichkeit für unsere Studierenden, einen zweisemestrigen Auslandsaufenthalt in China zu absolvieren und somit einen Doppelabschluss in Kooperation mit der Tongji University in Shanghai zu erlangen.

Integriert in das Studium ist eine Praxisphase von zwölf Wochen in einem Betrieb. Die Bachelorarbeit umfasst acht Wochen und schließt sich häufig direkt an die Praxisphase an. Es wird eine wissenschaftliche Fragestellung bearbeitet, die einen direkten Nutzen für das Unternehmen bringt.

Hochschule Niederrhein Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen Vorlesung
Technischer Schwerpunkt 1
Produktion & Logistik

In diesem Schwerpunkt lernen Sie verschiedene Ansätze von Produktionsverfahren und Logistikprozessen kennen.

Die Schwerpunktfächer bauen aufeinander auf und umfassen folgende Bereiche:

  • Techn. Prozessführung
  • Softwareentwicklung in Java
  • Automatisierung und Robotik
  • Techn. Logistik & Fabrikorganisation
  • Additive Manufacturing
Hochschule Niederrhein Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen Vorlesung
Technischer Schwerpunkt 2
Energietechnik

Deutschland sucht nach neuen Lösungen für die Energieversorgung der Zukunft. Laut Zielvorgabe der EU soll bis zum Jahr 2020 der CO2-Ausstoß um 20% reduziert, der Energiemix-Anteil regenerativer Energien um 20% erhöht sowie eine Energieeffizienz von 20% erreicht werden. Dies erfordert die Entwicklung neuer flexibler, effizienter und intelligenter Energieversorgungskonzepte.

Unser Schwerpunkt Energiewirtschaft und Energietechnik bereitet Sie speziell auf Fragestellungen im späteren Berufsfeld zum Thema Energie vor und besteht aus folgenden Fächern:

  • Energietechnik I
  • Energietechnik II
  • Erneuerbare Energien
  • Energietechnik III
  • Strömungsmaschinen
Hochschule Niederrhein Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen Werkzeuglabor
Technischer Schwerpunkt 3
Fertigungstechnik

Die Schwerpunktfächer bauen aufeinander auf und umfassen folgende Bereiche:

  • Metalle urformen, umformen & fügen
  • Produktion von Glas, Keramik & Kunststoff
  • Abtragen / zerspanen
  • Werkstückqualität + Fertigungstechnik
  • Digitale Fabrik & NC Programmierung
Labor HYM
Technischer Schwerpunkt 4
Reinigungs- und Hygienemanagement

Einmalig in Deutschland ist der Studienschwerpunkt Hygienemanagement, der aus den technischen Schwerpunktfächern der Reinigungs- und Hygienetechnik sowie darauf abgestimmten betriebswirtschaftlichen Wahlpflichtmodulen besteht. Dadurch haben Absolventen besonders gute Chancen bevorzugt bei einer Vielzahl von Unternehmen unterzukommen. Jedes Jahr veranstaltet der Schwerpunkt im J-Gebäude eine Firmenkontaktmesse, hier können sich alle Studieninteressierten selbst ein Bild machen und Kontakte knüpfen.

Im 3. Semester geht es direkt mit einem anwendungsorientierten Praktikum mit Testat als Abschluss los. Mehr Informationen erhalten Sie auf unserer Schwerpunktseite Hygienemanagement.

 

Zur Schwerpunktseite
Hochschule Niederrhein Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen Labor Human Engineering
Technischer Schwerpunkt 5
Mensch-Technik-Funktionsteilung

Erkenntnisse, die zum Verständnis und zur Verbesserung des Zusammenspiels zwischen Mensch, Technik und Organisation beitragen, werden zunehmend wichtiger. Es ist erforderlich Technik und Arbeit menschengerecht zu gestalten um auch unter den Bedingungen zunehmend komplexer Organisationen und technischer Systeme dem Menschen weiterhin Kontrolle zu ermöglichen. Zudem erfordern fortschreitende Digitalisierung neue Kompetenzen und Flexibilität der Beschäftigten. Restrukturierungen erzeugen Unsicherheit und psychische Belastungen mit Auswirkungen auf Sicherheit und Gesundheit. Umfassendes Knowhow für eine sichere und gesunde Technik- und Arbeitsgestaltung können durch die technischen Wahlpflichtmodule im Schwerpunkt Mensch-Technik-Funktionsteilung mit ergänzenden betriebswirtschaftliche Wahlpflichtmodule erworben werden. Empfohlene Voraussetzungen für die Lehrveranstaltungen sind Statistik und Englischkenntnisse.

Die Schwerpunktfächer bauen aufeinander auf und umfassen folgende Bereiche:

  • Mensch-Maschine-Funktionsteilung
  • Gebrauchstauglichkeit
  • Antropomorphisierung von Technik
  • Altersgerechte Technik- und Arbeitsgestaltung
  • Softwareentwicklung in Java

Studienverlauf

Praxisphase und Bachelorarbeit

Praxisphase

Arbeitsraum im J-Gebäude des Campus Krefeld Süd

In der Praxisphase bearbeiten Sie eine Aufgabenstellung mit Projektcharakter in einem Unternehmen. Es ist auch möglich, die Praxisphase im Ausland zu absolvieren. Die Praxisphase dauert 12 Wochen.

Typische Tätigkeiten für die Praxisphase sind beispielsweise:

  • Erstellung einer Marktanalyse für ein Produkt
  • Planung oder Optimierung einer Bauteilfertigung
  • Optimierung eines Logistikkonzepts 
  • Beurteilung und Optimierung eines Hygienekonzepts in einem Krankenhaus
  • Identifikation von Energieeinsparpotentialen und Entwicklung eines Optimierungskonzepts

Bachelorarbeit

Student lernt im J-Gebäude

Die Bachelorarbeit umfasst 8 Wochen und schließt sich häufig direkt an die Praxisphase an. Es wird eine wissenschaftliche Fragestellung bearbeitet, die einen direkten Nutzen für das Unternehmen bringt. Im Kolloquium stellen Sie Ihre Abschlussarbeit vor und verteidigen sie.

Typische Themen für die Abschlussarbeiten sind beispielsweise:

  • Wege der Kundenakquise bei einem Industriedienstleister - Vergleich und Handlungsempfehlungen
  • Entwicklung eines Konzeptes für einen optimalen Schraubprozess in der Montage und Ableitung von entsprechenden Dienstleistungsangeboten

 

Was machen Wirtschaftsingenieure im Unternehmen?

Wirtschaftsingenieure sind im Unternehmen vielseitig einsetzbar, da sie eine breit gefächerte Ausbildung haben. Beispielhaft sind hier Tätigkeiten für die Bereiche Produktion/Logistik und Marketing/Vertrieb dargestellt. Sie sind aber auch in anderen Bereichen wie Unternehmenssteuerung, Qualitätsmanagement, Energiemanagement und Controlling tätig. Im Folgenden sind sind beispielhafte Tätigkeitsbereiche aus den Feldern Produktion und Logistik sowie Marketing und Vertrieb genannt.

Produktion und Logistik

// Optimierung von Produktionsabläufen

// Kalkulation und Planung der Ressourcen für Produktions- und Logistikprozesse

// Kostenkalkulation und Investitionsplanung

// Entwicklung von Einlagerungs- und Kommissionierungsstrategien

Marketing und Vertrieb

// Entwicklung von Marketing- und Vertriebsstrategien

// Kundensegmentierung

// Technisches Produktmanagement

// Preisfindung

// After-Sales-Strategien

Infoangebot für Studieninteressierte

Sollten Sie einmal in unseren Fachbereich hereinschnuppern wollen oder sich zum Thema Studium beraten lassen, bieten sich dazu verschiedene Möglichkeiten an.

Hier erfahren Sie mehr über anstehende Infoveranstaltungen. Sie können sich auch gern mit unserem Ansprechpartner im Fachbereich in Verbindung setzen.

 

Hochschule Niederrhein Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen J Gebäude Flur
zdi-Campus: Mädchen testen MINT

Das Programm "Mädchen testen MINT" ist ein 6-monatiges Programm zum Ausprobieren Ihres Wunschstudiengangs beziehungsweise Berufsweges: Die Hochschule Niederrhein ist nach der Hochschule Ruhr West (HRW) die zweite Hochschule des Landes Nordrhein-Westfalen, die dieses Programm anbietet.

Mehr Informationen >

Probestudium ZDI Campus
Girl´s Day im Fachbereich

Jedes Jahr gibt es an der Hochschule einen Girl´s Day! An diesem Tag können Schülerinnen in die verschiedenen Studiengänge hereinschnuppern und unsere Labore kennen lernen. Auch 2017 haben sich einige Schülerinnen den Fachbereich angeschaut und konnten z.B. im Robotiklabor mit Herrn Prof. Dr. Kleutges die humanuiden Roboter Rhooni und Rhonietta kennenlernen.

MINT-Pakt

Der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen -„Komm, mach MINT.“ ist die einzige bundesweite Netzwerk-Initiative, die Mädchen und Frauen für MINT-Studiengänge und -Berufe begeistert.
Sie vernetzt bereits über 250 Partner aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien und setzt den Dialog zum Thema Frauen und MINT in innovative Maßnahmen um.

MINT-Pakt

Bewerbung für ein höheres Fachsemester

Bei Studienbewerbern für ein höheres Fachsemester (Hochschulwechsler) muss zunächst geprüft werden, ob formell eine Zulassung für das Bachelorstudium Wirtschaftsingenieurwesen möglich ist. Hierzu darf kein Einschreibungshindernis vorliegen (Endgültig nichtbestandenes Studium im Wirtschaftsingenieurwesen an einer Fachhochschule oder endgültig nichtbestandene Modulprüfung in einem Pflichttfach unseres Bachelorstudiengangs an einer Fachhochschule).

Bitte senden Sie dazu elektronisch die folgenden Unterlagen an den Vorsitzenden des Prüfungsausschusses:

  • Leistungsnachweis Ihrer alten Hochschule(n) (in der Version zur Vorlage an anderen Hochschulen)
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung Ihrer alten Hochschule(n)
  • Modulbeschreibungen der Module ihrer alten Hochschule, die Sie ggfs. endgültig nicht bestanden haben.

 

Prüfungsausschuss nimmt im Fall einer Eignung für das Studium im Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen eine Einstufung in ein höheres Fachsemester vor. Hierzu muss der Umfang der vorr. anerkennbaren ECTS Punkte mindestens 15 betragen. Ist dies nicht der Fall, muss eine Bewerbung auf das erste Fachsemester vorgenommen werden. Bei der Einstufung wird noch keine Anerkennung der Studienleistungen vorgenommen. Nach der Einschreibung in ein höheres Fachsemester müssen die Studierenden den Anerkennungsprozess durchlaufen.

Anerkennung Studienleistungen

1. Die / der Studierende stellt anhand der Prüfungsordnungen und der Modulbeschreibungen jeweils die Fächer seiner bisherigen Leistungen im anderen Fachbereich / an der anderen Hochschule denen des FB 09 gegenüber und erstellt eine Liste / Gegenüberstellung der anzurechnenden Fächer.

2. Die / der Studierende lädt das Formular für die Anerkennung von Studienleistungen herunter und füllt dieses pro anzuerkennendes Modul aus.

3. Die / der Studierende geht mit den erforderlichen Unterlagen (Modulbeschreibungen der bereits absolvierten Studienleistung, Zeugnis bzw. Notenspiegel) und ggfs. weiteren Unterlagen (z.B. Skripte) nach Terminvereinbarung zum Fachdozenten im FB 09 und verhandelt die Anerkennung.

4. Der Fachdozent bestätigt dies durch vollständiges Ausfüllen des Formulars mit Angabe der Anerkennungsnote und seiner Unterschrift.

5. Die / der Studierende bzw. der Fachdozent leitet das ausgefüllte Anerkennungsformular mit den Nachweis-Unterlagen, Modulbeschreibungen der absolvierten Studienleistung und Zeugnis bzw. Notenspiegel der ausstellenden Hochschule an den Vorsitzenden des Prüfungsausschusses weiter.

6. Der Vorsitzende des Prüfungsausschusses prüft die Anerkennung, entscheidet und trägt in Zusammenarbeit mit dem Prüfungsamt die Anerkennung im Prüfungssystem der HN ein. Bei negativer Entscheidung erfolgt ein Bescheid des Prüfungsamtes an die Studierende / den Studierenden.

7. Die / der Studierende kann die erfolgte Anerkennung im Onlineservice erkennen und gegenprüfen.

 

Anerkennungsordnung

 

Anerkennung von Prüfungsleistungen

Anrechnung Aus- und Weiterbildung

Es ist in geringem Umfang möglich, Prüfungsleistungen aus Aus- und Weiterbildungen anerkennen zulassen. Bitte wenden Sie sich an die entsprechenden Fachdozenten.

 

Wenn Sie eine Ausbildung als Industriemeister im Bereich Metall oder Elektro haben, können Sie sich Teile Ihrer Ausbildung anrechnen lassen. Die Formulare dazu sind rechts im Downloadbereich hinterlegt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Deutges.

Hier finden Sie eine Übersicht zu den anrechenbaren Fächern:

Anrechnung Industriemeister Elektro

Anrechnung Industriemeister Metall

Übersicht Anrechnung BWL für PO2017

Ansprechpartner

Prof. Dr. Monika Eigenstetter
Arbeits- u. Organisationspsychologie

Vita&Veröffentlichungen

Sie haben Fragen rund ums Bachelorstudium?

Für Fragen zum Bachelorstudium Wirtschaftsingenieurwesen können Sie unseren Ansprechpartner gerne kontaktieren.

Ernst Gebler, Dipl.-Betriebsw.
Dekanatsassistenz und Studienberatung