Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen
Bachelorstudierende

Wichtiger Hinweis

Nächste Prüfungsphase (alle Studiengänge) 11.09. - 29.09.2017

Infos rund um die Prüfungen

Prüfungsanmeldung

Die Prüfungsanmeldung erfolgt, wenn nicht anders vermerkt, über den Online-Service der Hochschule. Die Abmeldung einer Prüfung kann bis zu einer Woche vor dem Prüfungstermin erfolgen.

Die Studierenden müssen sich zum Stand ihrer Prüfungsanmeldungen und Prüfungsabmeldungen im Onlineservice selbst informieren und die hinterlegten Daten prüfen. Eine nachträgliche An- oder Abmeldung ist nur in Sonderfällen auf Antrag beim Prüfungsausschuss möglich (nachgewiesener EDV-Fehler, Krankheit).

Online-Service (Prüfungen)

Prüfungsabmeldung

Abmeldung

Die Abmeldung einer Prüfung kann bis zu einer Woche vor dem Prüfungstermin erfolgen. Die Studierenden müssen sich zum Stand ihrer Prüfungsanmeldungen und Prüfungsabmeldungen im Onlineservice selbst informieren und die hinterlegten Daten prüfen.

Krankmeldung

Durch eine anerkannte Krankmeldung kann die Zulassung zu der entsprechenden Prüfungsleistung erneut beantragt werden in den Fällen:

  • Nichterscheinen zur Prüfung,
  • Rücktritt vor / während / nach Beginn der Prüfung oder
  • Nicht fristgerechte Ablieferung einer Prüfungsleistung

Das Bestehen einer Prüfungsunfähigkeit wird ausschließlich durch einen Arzt festgestellt. Dabei sind privatärztliche Atteste grundsätzlich ausreichend.

Bestehen Anhaltspunkte, an der Feststellung der Prüfungsunfähigkeit zu zweifeln, kann die Hochschule von dem Studierenden die Vorlage einer vertrauensärztlichen Bescheinigung verlangen. Die Hochschule trägt dann die Kosten für diese Bescheinigung und stellt zwei Vertrauensärzte dem Studierenden zur Auswahl.

Die Krankmeldung ist beim Prüfungsamt in der Zentralverwaltung, und NICHT im Fachbereich einzureichen.

Frist

Das Attest muss spätestens 5 Tage nach der Prüfung beim Prüfungsamt vorliegen.

Abgabe / Einreichung 

Prüfungsrücktritt und ärztliches Attest sind im Prüfungsamt im A-Gebäude einzureichen.

Atteste & Formulare

Für Krankmeldungen sind möglichst die Formulare der Hochschule zu verwenden. Der Formularvordruck ist erhältlich:

In den Formularen sind Fach & Prüfungsnummer unbedingt einzutragen!

Wird das Formular der Hochschule nicht verwendet, kann auch eine gesonderte ärztliche Bescheinigung eingereicht werden zusammen mit einer schriftlichen Erklärung (mit Originalunterschrift), dass der Student von einer Prüfung mit konkrete Benennung (Fach & Prüfungsnummer) aus Krankheitsgründen zurücktritt.

Bei Abgabe eines Attests ohne diese Erklärung wird die Krankmeldung nicht anerkannt.

Vordruck Prüfungsabmeldung

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Dominic Deutges
Fertigungstechnik

Infos zum Wechsel in die neue Prüfungsordnung 2017

Der Wechsel der Prüfungsordnung erfolgt auf einen Antrag des Studierdenen an den Prüfungsausschuss. Das Formular zum Wechselantrag wird nebenstehend zum Download angeboten. Mit diesem Antrag werden Prüfungsleistungen in den folgenden PO 2017 - Modulen automatisch und mit Fehlversuchung und mündlicher Ergänzungsprüfung übertragen (sofern vorhanden): 04, 14, 15, 16, 21, 23, 26, 27, 29, 30, 32. Für weitere Prüfungsleistungen in den anderen Modulen der PO 2011 müssen Studierende jeweils auf ein einzelnes Fach bezogen einen Anerkennungsantrag mit den nebenstehend zum Download angebotenen Formularen stellen (Einzelmodule, Gemischte Anerkennung und Anpassmodul). Die Anträge sind jeweils bei den Fachdozenten einzureichen.  

Das Anpassmodul im ersten Semester

Das Anpassmodul dient der Nivellierung und Prüfung der Studienvorraussetzungen in den Feldern Mathematik, Grundverständnis für Maschinenbau, Englisch und Projektarbeit. Bestandteile der Prüfungsleistung im Anpassmodul sind

  • Einstufungstest Maschinenbau (muss bestanden sein)
  • Einstufungstest Mathematik (muss bestanden sein)
  • Einstufungstest Englisch (Teilnahme muss erfolgt sein)
  • Erfolgreiche Kursteilnahme an "Mechatronischem Motivationsprojekt“ und dem Fach „Integrative Kompetenzen" (Teilnahme muss erfolgt sein)

 

Die erfolgreiche Teilnahme an den Prüfungen im Anpassmodul wird über einen Testat-Laufzettel bescheinigt, der nebenstehend zum Download angeboten wird. Nach einem bestandenen Prüfungsteil ist vom Fachprüfer die jeweilige Unterschrift einzuholen.

Prüfungen ab dem zweiten Semester können nur abgelegt werden, wenn das Anpassmodul bestanden ist.

Die Studierenden, die bei den Einstufungstests widerholt nicht bestehen, sollten unbedingt ein Beratungsgespräch mit dem Koordinator des Anpassmoduls und der Studienverlaufsberatung führen.

Infos für Studienabbrecher

Zweifel am Studium?

Nicht immer ist ein Studium die richtige Entscheidung und oft merkt man dies schon recht früh. Unser Motivationsprojekt ist dazu da, in die verschiedenen Kernbereiche eines wirtschaftsingenieurwissenschaftlichen Studiums hereinzuschnuppern und dann sehr schnell zu merken, ob das Studium das Richtige für einen ist oder nicht.

Ein Studienabbruch ist keine Schande und kann manchmal der richtige Weg sein. Wir unterstützen Sie, den richtigen Weg für Sie zu finden!

Wenden Sie sich dazu an unsere Studienverlaufsberaterin Frau Dölling-Trapp. Weiterführende Informationen finden Sie auch auf der zentralen Seite der Hochschule!

Mehr Infos

Ansprechpartner

Ernst Gebler, Dipl.-Betriebsw.
Dekanatsassistenz und Studienberatung

Was ist das Interdisziplinäre Projekt?

Im 5. Semester dürfen Studierende Fachbereichs Wirtschaftsingenieurwesen beweisen, was sie bereits aus Ihrem Studium mitgenommen haben.In interdisziplinären Teams sollen Fragestellungen aus mindestens zwei Perspektiven bearbeitet werden. Auf diese Weise findet ein horizontaler Austausch zwischen den Schwerpunkten statt. Eine hohe Eigenständigkeit und die Verbindung zu Firmen oder Forschungsthemen soll die Studierenden auf die Praxisphase sowie die anschließende Bachelorarbeit vorbereiten.

Hochschule Niederrhein Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen IP Projekt
Vorheriges Projekt
Clean Coolant

Innovatives Biozid zur Verlängerung der Standzeit von flüssigen Schmiermitteln im Produktionsprozess

Eletrochemisch aktiviertes Wasser, kurz "ECA", ist eine Biozid wirkende Maßnahme, um den mikrobiellen Abbau von Kühlschmierstoffen einzuschränken. Dabei wird die Desinfektionswirkung auf Mikroorganismen in kontaminierten Kühlschmierstoffen untersucht. Zudem wird analysiert, ob es Wechselwirkungen von ECA mit Maschinenkomponenten gibt.

Hochschule Niederrhein Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen IP Projekt
Vorheriges Projekt
Flüchtlingssupport II

Eine Zeitung für Flüchtlinge in Krefeld

Im Rahmen des Vorgängerprojektes "Hayat-Krefeld" wurde der Grundstein für eine online-Zeitung speziell für Geflüchtete gelegt. Es wurde ein Content-Management-System (wordpress) aufgebau, welches Informationen und erste Artikel enthält. Das aktuelle Projektteam wird die Zeitung in einem Redaktionsbetrieb überführen. Diese online-Zeitung soll neben den Anliegen des täglichen Interesses auch Erfahrungsberichte der Geflüchtete, Anlaufstellen und praktische Unterstützung liefern. All das wird mehrsprachig verfügbar sein.

 

Hochschule Niederrhein Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen IP Projekt
Vorheriges Projekt
Cobots

Sicheres Zusammenarbeiten von Mensch und Maschine

"Cobots" ist die Kurzform für kollaborierenden Roboter. Eine wichtige Frage ist, wie sicher Menschen und Maschinen zusammenarbeiten können. Mithilfe des hochschuleigenen Cobots "Sawyer", wird diese Frage thematisiert. Zum einen befassen sich die Studierenden mit der Technik und der Programmierung des Roboters. Zum anderen sind die Wirtschaftlichkeit und der Nutzen, aber auch Aspekte wie Akzeptanz oder Praxistauglichkeite zu analysieren und zu bewerten.

Hochschule Niederrhein Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen IP Projekt
Vorheriges Projekt
MarketingPlus

Neue Logistiksysteme gegen den Verkehrsinfarkt durch Lieferdienste in urbanen Ballungsräumen

Der Fokus liegt auf der Optimierung der Innenstadtlogistik, da es aufgrund des wachsenden Onlinehandels und die dadurch steigenden Paketstückzahlen zu immer mehr Beeinträchtigungen in den Städten kommt. Vorhandene Logistikkonzepte sollen hierbei mit Hilfe von Umfragen und Rücksprachen mit e-commerce Unternehmen, untersucht sowie bewertet werden. In die Befragung fließen Fragestellungen zu aktuellen Logistiktrends und Nachhaltigkeitsaspekten ein. Ziel des Projektes ist die Ausarbeitung eines ökonomisch und ökologisch wertvollen Logistikkonzeptes auf der Grundlage einer Nutzwertanalyse.

 

Hochschule Niederrhein Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen IP Projekt
Vorheriges Projekt
Regena IV

Reduktion des Energieverbrauchs in Gebäuden und Sensibilisierung der Nutzer

Mit einer Intervention und einem Workshop soll der Energieverbrauch am Campus Krefeld Süd der Hochschule Niederrhein gesenkt werden. Die Intervention fand als Hausmesse am 8.12.2016 hier im J-Gebäude statt. Aussteller aus Wissenschaft und Praxis präsentierten sich mit Ständen und Vorträgen zum Thema "Energieeinsparungen im Gebäudesektor". Parallel dazu fand der Workshop statt. Anhand von einergietechnischen Daten soll die Änderung des Energieverbrauchs beurteilt werden.

Hochschule Niederrhein Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen IP Projekt
Vorheriges Projekt
AppShareRecord

Gleichzeitg Videoaufnahmen mit verschiedenen Smartphones

In Kooperation mit einem externen Industriedesigner, ist die Idee zu einer Video-App entstanden. Diese soll es ermöglichen, die Kamera eines Smartphones, von einem anderen Smartphone aus anzusteuern. Durch die Verbindung von mehreren Geräten entsteht die Möglichkeit, eine Szene gleichzeitig aus verschiedenen Blickwinkeln zu filmen. Das Ziel des Projektes ist die Erstellung eines bebilderten Pflichtenhefts zur Festlegung der Funktionalität und des Bedienprinzips dieser neuartigen App. Das Pflichtenheft soll in der späteren Programmierphase als Leitfaden dienen.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Tobias Kimmel
Reinigungstechnologie

Praxisphase / Bachelorarbeit

In der Praxisphase und in der Bachelorarbeit bearbeiten Sie eine Aufgabenstellung mit Projektcharakter in einem Unternehmen oder in einem Institut. Die Praxisphase dauert 12 Wochen, die Bachelorarbeit 8 Wochen. Praxisphase und Bachelorarbeit werden oft als Kombinationsprojekt in einem Unternehmen absolviert mit aufeinander aufbauenden Aufgabenstellungen. Dabei ist die Praxisphase oft die Einarbeitung für die Bachelorarbeit.  Es ist aber auch möglich, Praxisphase und Bachelorarbeit separat voneinander und in verschiedenen Unternehmen / Instituten zu absolvieren und die Praxisphase und/oder Bachelorarbeit im Ausland zu absolvieren. 

Bewerbung

Der Studierende akquiriert seine Praxisphase und Bachelorarbeit selbst. Wenn die Bachelorarbeit in der Regelstudienzeit absolviert wird, sprich im 6. Semester, ist eine Bewerbung spätestens im 5. Semester notwendig. Die Bachelorarbeit kann in einem Unternehmen, einem Institut oder an der Hochschule durchgeführt werden. Eigenes Engagement bei der Bewerbung ist erforderlich und wird erwartet. Unterstützung durch Kontakte der Dozenten ist gegeben. Die Verantwortung für eine erfolgreiche Akquisition liegt jedoch jederzeit bei dem Studierenden.

 

Unternehmen finden

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Dominic Deutges
Fertigungstechnik

Praxisphase

Tätigkeiten Praxisphase

Typische Tätigkeiten für die Praxisphase sind beispielsweise:

  • Erstellung einer Marktanalyse für ein Produkt
  • Planung oder Optimierung einer Bauteilfertigung  
  • Optimierung eines Logistikkonzepts 
  • Beurteilung und Optimierung eines Hygienekonzepts in einem Krankenhaus  
  • Identifikation von Energieeinsparpotentialen und Entwicklung eines Optimierungskonzepts 

Anmeldung und Anerkennung

Zur Anmeldung der Praxisphase reicht der Studierende den Antrag zur Zulassung zur Praxisphase im Prüfungsamt ein. Hierzu holt er vorher die Unterschrift des Betreuungsdozenten auf dem Antragsformular ein, dem er seinen Arbeitsvertrag zur Praxisphase einreicht.  Zur Anerkennung der der Praxisphase reicht der Studierende den Antrag zur Anerkennung der Praxisphase zusammen mit dem Zeugnis des Unternehmens im Prüfungsamt ein. Hierzu holt er vorher die Unterschrift des Betreuungsdozenten auf dem Antragsformular ein, dem er seinen Bericht zur Praxisphase einreicht.  

Leitfaden Praxisphase

Bachelorarbeit

Themen Abschlussarbeiten

Typische Themen für Abschlussarbeiten sind beispielsweise:

  • Wege der Kundenakquise bei einem Industriedienstleister - Vergleich und Handlungsempfehlungen
  • Entwicklung eines Konzeptes für einen optimalen Schraubprozess in der Montage und Ableitung von entsprechenden Dienstleistungsangeboten
  • Life Cycle Costing zur Vertriebsunterstützung - Entwicklung eines toolbasierten Ansatzes für einen Hersteller von Belüftungs- und Klimatisierungsanlagen

 

Je nach Themenbereich sucht der Studierende sich einen passenden Betreuungsdozent aus. Diesen fragt der Student, ob er die Praxisphase und Bachelorarbeit betreuen würde. Mit dem Betreuungsdozent und dem Unternehmen wird der Themenbereich der Bachelorarbeit vereinbart. Das genaue Thema der Bachelorarbeit wählt der Betreuungsdozent aus und wird dem Studenten bei der Anmeldung der Bachelorarbeit mitgeteilt. Außerdem einigen sich der Student und der Betreuungsdozent auf einen Zweitprüfer. 

Zulassung

Den Antrag auf Zulassung zur Bachelorarbeit und das Dokument zur Erreichbarkeit während der Abschlussarbeit erhält der Student im Prüfungsbüro. Den 1. Abschnitt über den Kandidat füllt der Student aus und reicht den Antrag auf Zulassung an den Betreuungsdozent weiter. Dieser trägt das Thema der Bachelorarbeit ein und leitet den Antrag an das Prüfungsamt weiter. Wenn die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind, überprüft der Prüfungsausschussvorsitzende den Antrag. Anschließend kann der Student den Antrag auf Zulassung beim Prüfungsamt abholen. Erst dann erfährt der Student das Thema seiner Bachelorarbeit und die offizielle Bearbeitungszeit beginnt. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit des Versandes per Post. Wenn der Student dies wünscht, muss er das auf dem Antrag vermerken. In dem Fall beginnt die Bearbeitungszeit drei Tage nach dem Versand per Post. Wenn der Student den Antrag auf Zulassung zur Bachelorarbeit beim Prüfungsamt abholt, ist das Dokument zur Erreichbarkeit während der Abschlussarbeit ausgefüllt beim Prüfungsamt abzugeben. Meistens dauert es ein paar Tage bis der Betreuungsdozent, das Prüfungsamt und der Prüfungsausschussvorsitzende den Antrag unterschrieben haben. 

Leitfaden Bachelorarbeit

Abgabe und Kolloquium

Die Bachelorarbeit ist zweimal gebunden und einmal auf einer CD-ROM beim Prüfungsamt innerhalb der Bearbeitungszeit abzugeben. In jedem Exemplar muss eine unterschriebene eidesstattliche Erklärung, in der der Student versichert, dass die Arbeit ausschließlich von ihm angefertigt wurde und das keine anderen als von ihm angegebenen Quellen und Hilfsmittel verwendet wurden, vorliegen. Außerdem ist ein separates Deckblatt mit dem Titel der Arbeit beim Prüfungsamt abzugeben. Das Prüfungsamt leitet beide Exemplare der Bachelorarbeit an den Erst- und Zweitprüfer weiter. Bei der Abgabe der Bachelorarbeit beim Prüfungsamt erhält der Student ein Formular zur Bewertung der Abschlussarbeit und des Kolloquiums. Dieses muss er ausfüllen und beim Prüfungsamt abgeben. Die beiden Prüfer tragen dort die Note der Bachelorarbeit und des Kolloquiums ein. 

Nach Abgabe der Bachelorarbeit vereinbart der Student einen Termin für das Kolloquium mit seinem Erst- und Zweitprüfer. Nach dem Kolloquium erhält der Student seine Bewertung der Abschlussarbeit und des Kolloquiums. Damit sind die Bachelorarbeit und das Kolloquium abgeschlossen. Der Student muss muss mit dem Formular „Löschung der Verbindlichkeiten“ die relevanten Stellen im Fachbereich und der Hochschule ablaufen und entsprechende unterschriften einholen. Abschließend muss er das Formular im Prüfungsamt abgeben und dort noch weitere Formulare ausfüllen. Nach ein paar Tagen erhält er sein Bachelorzeugnis.

Studienverlaufsberatung

Individuelle Beratung bei Fragen und Schwierigkeiten im Studium

… Wir bieten Unterstützung für Ihren persönlichen Studienerfolg!

Manchmal läuft es einfach nicht so wie geplant… Unvorhergesehene Ereignisse werfen alles durcheinander, eine nicht bestandene Prüfung bereitet schlaflose Nächte, die Vielzahl der Informationen lässt sich nur schwer verarbeiten und der Tag scheint mit einem vollen Stunden- und Tutorienplan auf einmal nur noch halb so lang zu sein. Kurz gesagt, Ihr Studium und Ihr Leben stehen Kopf. Wenn Sie dann nicht mehr ein und aus wissen, bietet Ihnen ein Beratungstermin im Rahmen der Studienverlaufsberatung eine Möglichkeit, wieder Licht ins Dunkel zu bringen. Bei anderen läuft alles rund und wie am Schnürchen… aber Sie wollen mehr, Sie wollen Ihr Studium und die Möglichkeiten sich auf das Berufsleben vorzubereiten, optimieren. Auch dann steht Ihnen die Studienverlaufsberatung gerne mit Rat und Tat zur Seite.

 

Beratungsumfang

  • Allgemeine Fragen rund um das Studium und den Studienverlauf
  • Studienorganisation / Zeit- und Selbstmanagement
  • Lernstrategien und -techniken sowie Prüfungen
  • Persönliche Probleme (Stress und Belastung)

Individuell & Vertraulich

Bei dem Beratungsgespräch handelt es sich nicht um ein standardisiertes Gespräch, sondern vielmehr um eine individuelle Beratung, die auf Ihre speziellen Bedürfnisse und Wünsche  bzw. den Informationsbedarf rund  um das Studium eingeht.

Die Gespräche finden immer unter vier Augen statt. Diskretion und Vertraulichkeit sind dabei selbstverständlich, ausreichend Zeit und ein offenes Ohr für Ihr Anliegen die Basis für ein erfolgreiches Beratungsgespräch. 

Ansprechpartnerin

Sandra Dölling-Trapp
Sandra Dölling-Trapp, Dipl.-Päd., Dipl.-Soz.Päd.
Studienverlaufsberaterin

Wenn Sie Interesse an einem persönlichen Gespräch im Rahmen der Studienverlaufsberatung haben, kontaktieren Sie Frau Dölling-Trapp bitte direkt per Email.

Informationen zu Tutorien/Übungen allgemein

Tutorien

Tutorien werden von geschulten Studierenden geleitet und sind einem Modul oder einem Fach zugeordnet. Ziel ist hierbei vor allem die Lehrinhalte aus den Vorlesungen zu vertiefen.

In jedem Semester werden Tutorien angeboten. Einen Überblick über die Tutorien mit den entsprechenden Terminen finden Sie im Downloadbereich unter Aktuelle Informationen. Der Besuch der Fachtutorien ist ohne vorherige Anmeldung möglich.

Repetitorien

Ein Repetitorium ist wie ein Fachtutorium eine zusätzliche Lehrveranstaltung und dient zur individuellen Vorbereitung auf Prüfungen. Zielgruppe für ein Repetitorium sind in erster Linie Studierende die sich im 2. oder 3. Versuch befinden. Durch gezielte Wiederholung und Vertiefung der Vorlesungsinhalte sollen Studierende, die größere Schwierigkeiten bei der Prüfungsvorbereitung haben, unterstützt werden.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung per E-Mail bei den jeweils zuständigen Personen notwendig. Die Teilnehmerzahl bei den Repetitorien ist begrenzt. Studierende im 3. Versuch haben Vorrecht.

Übungen

In den Übungen werden die Vorlesungsinhalten auf Praxisbeispiele angewandt.
Die Durchführung der Übung übernimmt der/die DozentIn der Lehrveranstaltung selbst. Sie werden häufig von studentischen Hilfskräften unterstützt, welche in dem Fach besonders gut abgeschnitten haben, um so die Teilnehmer bei der Bearbeitung von Aufgaben besser zu unterstützen.

Einführungswoche

Einmal im Jahr begrüßt der Fachbereich seine Erstsemesterstudenten. Um den neuen Studenten den Einstieg in das Hochschulleben zu erleichtern, werden u.a. Erstsemestertutoren eingesetzt. Deren Aufgaben bestehen insbesondere darin, bei der Planung der Woche mitzuwirken sowie während der Woche Einführungsveranstaltungen zu betreuen. Darunter gehören z.B. die Durchführung der Studierwerkstatt, Grillen mit den Erstsemestern oder als Ansprechpartner im Erstsemester-Café bereitzustehen.

Hochschule Niederrhein Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen Vorlesung JE 09
Tutor werden

Wir sind immer auf der Suche nach geeigneten Tutoren. Auch vorlesungsbegleitende Übungen bieten Ihnen die Möglichkeit im Prozess der Lehre als studentische Hilfskraft miteinbezogen zu werden. Voraussetzung für die Tätigkeit sind besonders gute Studienleistungen, als auch die Fähigkeit zu besitzen das selbst Erlernte an Kommilitonen weiterzugeben und sie somit erfolgreich auf dem Weg zur Prüfungsvorbereitung zu begleiten.

Ansprechpartnerin

Sandra Dölling-Trapp
Sandra Dölling-Trapp, Dipl.-Päd., Dipl.-Soz.Päd.
Studienverlaufsberaterin

Könnten Sie sich vorstellen selbst Tutor zu werden und somit Studierenden helfen ihr Studium zu meistern?  

Dann senden Sie eine E-Mail mit einem kurzen Motivationsschreiben an Frau Dölling-Trapp.

Auslandsstudium

Ein Auslandssemester bietet die einmalige Möglichkeit, fremde Länder und Kulturen kennenzulernen, internationale Kontakte und Freundschaften zu knüpfen und sich in einer neuen Umgebung zu beweisen. Darüber hinaus bietet das Studium an einer anderen Universität die Chance, weitere Lern- und Arbeitsmethoden kennen zu lernen und die Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern.

Wahl der geeigneten Hochschule

Für die Auswahl einer geeigneten Hochschule im Ausland gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • 1. Erasmus-Austausch an einer Partnerhochschule: Es gibt eine Vielzahl an Partnerhochschulen in Europa, die am Erasmus-Programm teilnehmen. 
  • 2. weitere Partnerhochschulen: Neben den Partnern im Erasmusprogramm hat der Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen weitere Partnerhochschulen, z.B. in Brasilien und Australien.
  • 3. weitere Hochschulen: Natürlich können Sie auch an ausländischen Hochschulen ohne Partnerabkommen studieren, wenn diese Studenten aufnehmen. Hier ist viel Eigeninitiative gefordert! Studenten des Fachbereichs Wirtschaftsingenieurwesen waren bereits u.a. auf Bali, in China und in Kanada.
  •  

Darüber hinaus gibt es für Bachelorstudenten die außergewöhnliche Chance, am CDHAW-Austausch in Shanghai teilzunehmen. Dieses Programm bietet Ihnen die Möglichkeit, einen Doppelabschluss der Hochschule Niederrhein und der Tongji University zu erhalten.

Tongji University in China

Vorbereitung

Um diese wertvollen Erfahrungen zu sammeln, erfordert es allerdings ein großes Maß an Eigeninitiative bei der Planung und Vorbereitung. Planen Sie für die Organisation eines Auslandssemesters genug Zeit ein! Sie sollten sich frühzeitig - im Idealfall ein Jahr vor Beginn des geplanten Aufenthalts - mit den Vorbereitungen befassen und die nötigen Schritte einleiten.

Bitte beachten Sie die Bewerbungsfristen!

Für einen ERASMUS-Aufenthalt gelten die folgenden Fristen:

  • 1. Mai für das kommendes Wintersemester bzw. Studienjahr 
  • 1. November für das Sommersemester/ Studien im 2. Term


Für alle Partnerhochschulen gilt, dass die individuellen Bewerbungsfristen der einzelnen Hochschulen beachtet werden müssen! Diese können auch vor den oben genannten Fristen liegen.

Wichtige Fragen

Voraussetzungen

Die individuellen Zugangsvoraussetzungen richten sich nach den Vorgaben der Partneruniversitäten. Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte den Internetseiten der Partnerhochschulen.

Allgemein werden für das Studium mindestens Sprachkenntnisse des Niveaus B2.2 in der jeweiligen Unterrichtssprache gefordert. Weitere Sprachkenntnisse, beispielsweise in der Landessprache (wenn diese von der Unterrichtssprache abweicht) sind empfehlenswert.

Neben den Sprachkenntnissen ist vor allem die Anerkennung der Kurse wichtig. Um eine problemlose Anerkennung zu erreichen, sollten Sie früh darüber nachdenken, welche Kurse im Ausland absolviert werden könnten und Ihren eigene Studienplan entsprechend anpassen. Dies erhöht Ihre Chance, einen Platz an der gewünschten Partnerhochschule zu erhalten.

Um eine problemlose Anerkennung zu ermöglichen, wird im Vorfeld mit dem Auslandsbeauftragten im Learning Agreement vereinbart, welche Kurse an der Partnerhochschule belegt werden und welche Kurse dafür an der Hochschule Niederrhein anerkannt werden können.

 

Learning Agreement

Auslandspraktikum

Ein Auslandspraktikum ist eine sehr gute Möglichkeit für den Start einer internationalen Karriere. Sie gewinnen Erfahrungen mit ausländischen Arbeitgebern, lernen fremde Arbeitsweisen kennen und erhalten die Chance, Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen auszubauen. Zudem bietet sich Ihnen die Möglichkeit, die Erlebnisse eines Auslandsaufenthaltes mit dem Gewinn von Arbeitserfahrung zu verbinden und Ihr im Studium gewonnenes Wissen anzuwenden.

Organisation und Planung

Einen Praktikumsplatz können Sie auf verschiedenen Wegen erhalten:
Eine Möglichkeit ist die direkte Bewerbung auf ausgeschriebene Praktikumsstellen oder Initiativbewerbung bei interessanten Unternehmen. Dies erfordert ein hohes Maß an Eigeninitiative, kann sich aber durchaus lohnen!

Viele Organisationen und Vermittlungsstellen bieten außerdem interessante Praktika an:

Wichtige Fragen

Anerkennung

Für ein Praktikum im Ausland gelten die gleichen Regeln wie für ein Praktikum in Deutschland. Die Anerkennung und Betreuung Ihres Praktikums unterliegen den gleichen Bestimmungen wie eine inländische Praxisphase. Studieren Sie daher gründlich die Seite Praxisphase in der Prüfungsordnung. Falls Sie sich nicht ganz sicher sind, ob die gewählte Praxisstelle den Kriterien entspricht, können Sie dies vorab mit dem Auslandsbeauftragten besprechen.

Finanzierungsmöglichkeiten

Programme zur Förderung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten und Programme zur finanziellen Unterstützungen Ihres Auslandsaufenthaltes. Die folgenden externen Seiten bieten weitere Informationen:

Zum Auslandsbafög >

Zu PROMOS und ERASMUS >

Zu Fulbright >

Zu Förderprogramme des DAAD und weitere Fördermöglichkeiten >

Zum Bildungskredit >

Zu Hinweise - Beurlaubung >

Ansprechpartner

Prof. Dr. Andreas Seeliger
Energiewirtschaft
Hochschule Niederrhein Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen Auslandssemester
Erfahrungsbericht
Auslandssemester in Melbourne

Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen, B.S.c.
Austauschjahr/Semester: 2014 / 4. Semester
Gastuniversität: RMIT University
Stadt: Melbourne
Land: Australien

Zum Erfahrungsbericht
Hochschule Niederrhein Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen Auslandssemester
Erfahrungsbericht
Auslandssemester in Winnipeg

Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen, B.Sc.
Austauschjahr/Semester: WS 2014/2015 – SS 2015 (09/2014 – 04/2015)
Gastuniversität: University of Winnipeg, Manitoba
Stadt: Winnipeg
Land: Kanada

Zum Erfahrungsbericht

Partnerhochschulen

Australien

University of Newscastle

  • Studierende der HN zahlen ermäßigte Studiengebühren. Bewerbungen über Gostralia
  • ca. 40.000 Studenten
  • Kurse aus folgenden Bereichen können belegt werden: u.a. Engineering, Business
  • Veranstaltungen in den Sprachen: Englisch

Zur University of Newscastle >

 

RMIT University

  • Das RMIT gewährt Studierenden der HN 5% Ermäßigung auf die Studiengebühren. Bewerbungen über Gostralia.
  • ca. 60.000 Studenten
  • Kurse aus folgenden Bereichen können belegt werden: u.a. Business Management, Applied Science
  • Veranstaltungen in den Sprachen: Englisch

Zur University of Melbourne >

Brasilien

Universidade Federal de Santa Catarina

  • ca. 35.000 Studenten
  • Kurse aus folgenden Bereichen können belegt werden: Steuerungs- und Automatieiserungstechnik, Transport und Logistik, Wirtschafstwissenschaften
  • Veranstaltungen in den Sprachen: Portugiesisch 
Zur Universität Santa Catarina

Bulgarien

University of Economic, Varna

  • Erasmus-Abkommen
  • ca. 13.000 Studenten
  • Kurse aus folgenden Bereichen können belegt werden: u.a. Industrial Business and Entrepreneurrship, International Business
  • Veranstaltungen in den Sprachen: Bulgarisch, Englisch, Russisch
Zur University of Varna

Finnland

Centria University of Applied Sciences 

  • Erasmus-Abkommen
  • ca. 3.000 Studenten
  • Kurse aus folgenden Bereichen können belegt werden: u.a. International Business
  • Veranstaltungen in den Sprache: Finnisch, Englisch 
Zur University of Kokkola

Irland

Dundalk Institute of Technology 

  • Erasmus-Abkommen
  • ca. 5.000 Studenten
  • Kurse aus folgenden Bereichen können belegt werden: entweder Fächer der School of Engineering oder der School of Business and Humanity!
  • Sprache der Veranstaltungen: Englisch
Zum Institute of Technololgy

Österreich

Fachhochschule der Wirtschaft 

  • Erasmus-Abkommen
  • ca. 1.000 Studenten
  • mögliche Kurse aus folgenden Bereichen können belegt werden: u.a. Automatisierungstechnik, Innovationsmanagement, Internationales Marketing
  • Sprache der Veranstaltungen: Deutsch, Englisch
Zur Fachhochschule in Graz

Polen

Poznan University of Technology

  • Erasmus-Abkommen
  • ca. 21.000 Studenten
  • Kurse aus folgenden Bereichen können belegt werden: u.a. Engineering Management
  • Sprache der Veranstaltungen: Polnisch, Englisch

Zur Universität in Posen >

 

University of Technology and Economics

  • Erasmus-Abkommen
  • Kurse aus folgenden Bereichen können belegt werden: u.a. Engineering (Building, Transport, Management)
  • Sprache der Veranstaltungen: Polnisch

Zur Universität in Warschau >

Schweiz

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

  • ca. 11.000 Studenten
  • Kurse aus folgenden Bereichen können belegt werden: u.a. Facility Management, Umweltingenieurwesen
  • Veranstaltungen in den Sprachen: Deutsch, Englisch
Zur Hochschule in Zürich

Spanien

Universidad Politécnica de Madrid 

  • Erasmus-Abkommen
  • ca. 35.000 Studenten
  • mögliche Kurse auf folgenden Bereichen können belegt werden: u.a. Industrial Technology Engineering, Management Engineering
  • Sprache der Veranstaltungen: Spanisch, Englisch

Zur Universität in Madrid >

 

Universidad Politécnica de Valencia

  • Erasmus-Abkommen
  • ca. 38.000 Studenten
  • Kurse aus folgenden Bereichen können belegt werden: u.a. Industrial Technologies Engineering, Industrial Organizations Engineering, Industrial Electronics and Automation Engineering
  • Sprache der Veranstaltungen: Spanisch, Englisch

Zur Universität in Alcoy >

 

 Universitat Politècnica de Catalunya

  • Erasmus-Abkommen
  • ca. 28.000 Studenten
  • Kurse aus folgenden Bereichen können belegt werden: u.a. Mechanical Engineering, Electrical Engineering, Industrial Electronics and Automatic Control Engineerging
  • Sprache der Veranstaltungen: Katalanisch, Spanisch, Englisch

Zur Universität in Terassa >

Türkei

Istanbul Technical University

  • Erasmus-Abkommen
  • ca. 30.000 Studenten
  • Kurse aus folgenden Bereichen können belegt werden: u.a. Management Engineering, Industrial Engineering, Mechanical Engineering, 
  • Veranstaltungen in den Sprachen: Türkisch, Englisch
Zur University of Istanbul