Fachbereich
Wirtschaftswissenschaften

Intensive Week

Am Montag dem 05.11.2018 startete die mittlerweile zum 13. mal ausgetragene International Intensive Week mit dem Thema Sharing Economy am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Insgesamt trafen knapp 40 Studierende aus vier verschiedenen Hochschulen aus Deutschland, Dänemark, Lettland und Finnland aufeinander um die Arbeit der vergangenen Monate zu beenden. Der erste Tag wurde genutzt um sich näher kennen zu lernen und ein wenig über Mönchengladbach zu erfahren. Am Montagabend fand ein International Dinner statt, bei dem sich jeder Student eine typische Speise aus seinem Land mitbrachte, sodass eine bunte Mischung entstanden ist.

Der zweite Tag hat mit der Vorbereitung der Vorträge der einzelnen Gruppen begonnen. Im Anschluss daran hörten alle beteiligten einen Vortrag des Startups Mami Poppins im Bereich der Sharing Economy. Die Gründerin Ekaterina Althoff, gab einen Einblick in Ihr Unternehmen und zur Ideenfindung. Im Anschluss gab es die Möglichkeit in einer Diskussion Antworten auf praktische Fragen zu erhalten. Danach gab es einen Vortrag zum Thema Status Quo der Sharing Economy präsentiert von Dr. Rusche einem der Autoren zur kürzlich veröffentlichen Studie der Ifh zum Thema Sharing Economy.

Den Mittwochmorgen verbrachten alle zusammen bei dem Unternehmen 3M. Dort lernten alle viel über die Innovationen und die Struktur des Unternehmens. Nach einem bereitgestellten Snack und etwas Zeit um mit den Mitarbeitern zu diskutieren und Fragen zu stellen brachen alle zu Vodafone nach Düsseldorf auf. Nach einem Rundgang in der „Skylounge“ des Vodafone Gebäudes, mit Blick auf den Rhein, ging es weiter zu einer Vodafone Campus Tour, wo die Studierenden einen Einblick gewinnen konnten wie die Unternehmenskultur bei Vodafone aussieht. Zuletzt gab es eine Führung durch das neue 5G Labor. Dort wurden die Möglichkeiten aufgezeigt, die das neue 5G Netz bieten wird. Den Abend gestalteten die einzelnen Gruppen intern.

Am Donnerstag standen die Präsentationen, der letzte Teil der Prüfungsleistung stand an. Nach jeder Präsentation wurden die Studierenden wurden auf die Probe gestellt. Den Nachmittag verbrachten die Studierenden in Gruppen bei einer Stadtrally in Mönchengladbach. Den Abschluss der Stadtrally kürte die Aufgabe eine Geschichte zu verfassen, die eine Reihe von vorgegebenen Wörtern halten sollte. Die kreativste Geschichte wurde durch einen Preis geehrt. Abends trafen sich alle im Purino- Schloss Rheydt zu einem Abschlussessen um die Woche zu reflektieren und ausklingen zu lassen und im Anschluss entschieden sich die Studierenden zusammen mit einigen Professoren den Abend und damit die International Intensive Week 2018 gemütlich in der Altstadt ausklingen zu lassen.