Absolventenfeier 2018

Den erfolgreichen Abschluss des Studiums feierte der Fachbereich Oecotrophologie in Mönchengladbach.

Insgesamt 92 Absolventen der Bachelor- Studiengänge Oecotrophologie, Catering und Hospitality Services, sowie des Master- Studiengangs Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften wurden verabschiedet. Wie jedes Jahr am dritten Freitag im November, so auch am 23.11.2018 war es soweit. Das Motto der Absolventen in diesem Jahr: „Uns halten nur die Grenzen, die wir uns selbst setzen.“

Im stimmungsvoll dekorierten Audimax der Hochschule gratulierten Hochschulleitung, Fachbereich und Studierendenvertretung. Tradition ist dabei auch die Übergabe eines Erinnerungsgeschenkes -  Professorinnen und Professoren überreichen an diejenigen Absolventen, deren Bachelor- oder Masterarbeit sie betreut haben, einen Seidenschal der Hochschule. Die Fachthemen der Abschlussarbeiten werden gleichzeitig per Video-Präsentation für die Gäste gezeigt.

Organisiert, perfekt begleitet und in Bildern festgehalten wurde der festliche Abend von einer Projektgruppe der Studierenden, angeleitet von Professorin Sennlaub und Professor Großmann. Als eingespieltes Moderatorenteam führten Julia Juba und Dimitrie Gerd die Festgemeinde durch das Abendprogramm.

Auch in diesem Jahr war der Präsident der Hochschule, Professor Dr. von Grünberg gekommen, um seine Anerkennung für die Leistungen auszusprechen. Stolz, Zweifel und Abschied waren seine zentralen Stichworte. Angelehnt an das Gedicht „Stufen“ von Hermann Hesse, ermunterte er die Absolventen, ihren Weg mit Stolz zu gehen, auch wenn Zweifel aufkommen, und Kraft aus Abschied von Lebensabschnitten zu schöpfen.

Der Dekan des Fachbereichs Oecotrophologie, Prof. Dr. Wittich richtete in seinen Abschiedsworten den Blick auf den bevorstehenden Weg. Er „warnte“ vor selbstgesetzten Grenzen, die Wege blockieren und gesetzte Ziele behindern können. Mit Beispielen aus Berufswegen von Absolventen belegte er seine Worte.

Ermunterung für den bevorstehenden Weg sprach auch die erste Vorsitzende des Fachschaftsrates, Samantha Paul an die Festgemeinde. Am Gleichnis von Zwergen, die auf den Schultern von Riesen stark sind, machte sie deutlich, wie wertvoll Unterstützung ist. Diese anzunehmen als Zwerg und selbst andere zu unterstützen als Riese, war das Bild, das sie mit auf den Weg gab. Ihre Feststellung, wie wichtig die Unterstützung durch Kommilitoninnen und Kommilitonen während des Studiums ist, fand großen Beifall. Worte des gegenseitigen Dankes und der Wertschätzung waren an diesem Abend ehrliches Anliegen der Festgesellschaft.

An den offiziellen Teil anschließend, fand ein Sektempfang mit Buffet statt, bei dem Absolventen, Angehörige und Professoren in entspannter Atmosphäre Erinnerungen, Neuigkeiten und Perspektiven austauschen konnten. Traditionell wurde der Abend abgeschlossen mit dem privaten Ausklang im Café Trotzdem.

Für die Zukunft wünscht der Fachbereich Oecotrophologie den Absolventinnen und Absolventen alles Gute und einen erfolgreichen weiteren Lebensweg.

EVP Ernährungskommunikation

Verfasst von: Sarah Gietzen und Nadja Karnatz, Prof. Ch. Rademacher