Fachbereich Chemie
Studieninteressierte

Herzlich willkommen am Fachbereich Chemie

Der Fachbereich Chemie mit rund 1.000 Studierenden befindet sich am Standort Krefeld West. Chemie am Niederrhein hat eine über 150-jährige Tradition. 19 Professorinnen und Professoren sowie zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen unsere Studierenden in den beiden Bachelorstudiengängen:

  • Chemieingenieurwesen
  • Chemie und Biotechnologie

Die beiden Studiengänge werden konsekutiv im Master fortgeführt. Hierbei sind sie durchgängig in Vollzeit- und als duales beziehungsweise als berufsbegleitendendes/Trainee-Studium möglich.

Als Spezialisierung werden:

angeboten.

Weitere Informationen finden Sie rechts unter "Weiterführende Links" (Studieninhalte).

Zum Fachbereich gehört das Forschungsinstitut für Lack- und Oberflächenchemie (ILOC) und das Institut für Arbeitssicherheit, Umweltschutz, Gesundheitsförderung, Ethik (A.U.G.E.).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

B.Sc.-Vorlesungen nach Semester

Das folgende Organigramm ergibt einen Überblick über die Veranstaltungen im jeweiligen Semester.

Detallierte Informationen zum Studium finden sie in den Studieninhalten (Verlaufspläne & Modulhandbücher, siehe Weiterführende Links ).

Studieninhalte des Bachelor of Science Studiengnags Biotechnologie am Fachbereich Chemie
B.Sc.-Vollzeit

Berufsmöglichkeiten

Die chemische Industrie Deutschlands ist die viertgrößte der Welt und die Chemie eine Schlüsselbranche unseres Landes. Chemikerinnen und Chemiker mit den Vertiefungen Angewandte Organische Chemie, Biotechnologie und Analytik arbeiten in folgenden Bereichen:

Berufsmöglichkeiten in der Angewandten Organischen Chemie

  • chemische und pharmazeutische Industrie
  • Konsumgüterindustrie
  • Entwicklung und Anwendungstechnik
  • Produktion
  • Öffentlicher Dienst und Kundenbetreuung

 

Berufsmöglichkeiten in der Instrumentellen- und Umweltschutzanalytik

  • Laboratorien der chemischen und biotechnologischen Industrie
  • Abteilungen von Wirtschaft und Verwaltung in denen z.B. Aufgabengebiete wie Umweltschutz oder Qualitätsmanagement bearbeitet werden
  • Service- und Entwicklungsabteilungen von Gerätefirmen

 

Berufliche Zielgebiete in der Biotechnologie

  • biotechnische, pharmazeutische und chemische Industrie
  • Lebensmittel und Genussmittelproduktion
  • Gewinnung von alternativen Energieträgern (Biogas, Bioethanol)
  • Agrar- und Umwelttechnik
  • Behörden (Untersuchungsämter) und wissenschaftliche Institute

 

 

B.Eng.-Vorlesungen nach Semester

Das folgende Organigramm ergibt einen Überblick über die Veranstaltungen im jeweiligen Semester.

Detallierte Informationen zum Studium finden sie in den Studieninhalten (Verlaufspläne & Modulhandbücher, siehe Weiterführende Links ).

B.Eng.-Vollzeit

Berufsmöglichkeiten

Die chemische Industrie Deutschlands ist die viertgrößte der Welt und die Chemie eine Schlüsselbranche unseres Landes. Chemikerinnen und Chemiker aus den Bereichen Lacktechnologie und Technische Chemie arbeiten in folgenden Bereichen:

Tätigkeitsfelder in der Lacktechnologie

  • Lack- und Lackrohstoffentwicklung
  • Anwendungstechnik (Labor)
  • Technischer Service
  • Vertrieb und Verkauf
  • Produktion

 

Berufsmöglichkeiten in der Technischen Chemie

  • Produktionsbetriebe
  • Entwicklungs- und Engineeringabteilungen (z.B. Verfahrens- und Anlagenplanung)
  • Vertrieb und technische Kundenberatung
  • staatliche Untersuchungsämter (Umweltschutz, Umwelttechnik, Sicherheit am Arbeitsplatz)
  • Konzessionierung chemischer Produktionsanlagen

M.Sc. (Voll- | Teilzeit) Vorlesungen nach Semester

Unsere Masterstudiengänge erstrecken sich im Vollzeitstudium über vier Semester und in Teilzeit über 5 Semester. Das Teilzeitstudium erfolgt in der Regel an 2 bis 3 Wochentagen in der Hochschule. Im Teilzeitstudium wird die Teilnahme an den Veranstaltungen über 5 Semester verteilt und mit den zuständigen Professoren/Innen besprochen.

Sie sind auf attraktive und zukunftsträchtige Berufsfelder ausgerichtet.  Im Bereich Angewandter Organischer Chemie besteht eine hervorragende Wahlmöglichkeit für eine spätere Beschäftigung in der chemisch-pharmazeutischen Industrie, in Forschungseinrichtungen oder in Unternehmen der Konsumgüterbranche.

Analytische Fragestellungen in der Industrie, in Überwachungsämtern und im Umweltschutz zu lösen, bietet Studierenden des Schwerpunktes Instrumentelle Analytik (IA) ebenfalls sehr gute Berufsmöglichkeiten.

Berufliche Zielgebiete für die Biotechnologie liegen in der biotechnischen, pharmazeutischen und  in der Lebensmittel- und Genussindustrie.

Das folgende Organigramm ergibt einen Überblick über die Veranstaltungen im jeweiligen Semester. Es gilt auch für die Teilzeitvariante.

Detallierte Informationen zum Masterstudium finden sie in den Studieninhalten (Verlaufspläne & Modulhandbücher, siehe Weiterführende Links ).

Studiengangsschema Vollzeit-masterstudiengang Angewandte Chemie M.Sc.
M. Sc.

M.Eng. (Voll- | Teilzeit) Vorlesungen nach Semester

Unsere Masterstudiengänge erstrecken sich im Vollzeitstudium über vier Semester und im Teilzeitstudiengang über 5 Semester. Das Teilzeitstudium erfolgt in der Regel an 2 bis 3 Wochentagen in der Hochschule. Im Teilzeitstudium wird die Teilnahme an den Veranstaltungen über 5 Semester verteilt und mit den zuständigen Professoren/Innen besprochen.

Sie sind auf attraktive und zukunftsträchtige Themenfelder ausgerichtet. In der Lacktechnologie hat der Fachbereich Chemie beinahe die Alleinstellung in Deutschland.

Mit zunehmender Rolle biotechnologischer Produktionsverfahren wird auch dieser Schwerpunkt weiter ausgebaut.

Mit Technischer Chemie besteht eine hervorragende spätere Beschäftigung in der chemischen Produktion oder in Entwicklungs- und Engineeringabteilungen.

Das folgende Organigramm ergibt einen Überblick über die Veranstaltungen im jeweiligen Semester. Es gilt auch für die Teilzeitvariante.

Detallierte Informationen zum Masterstudium finden sie in den Studieninhalten (Verlaufspläne & Modulhandbücher, siehe Weiterführende Links ).

Studiengangsschema Vollzeit-Masterstudiengang Chemieingenieurwesen M.Eng.
M.Eng.

B.Sc., B.Eng.- Vorlesungen nach Semester (Dual)

Hier finden Sie Informationen über unsere dualen Bachelor-Studiengänge.
Dual beinhaltet parallel zum Studiengang eine Ausbildung zum

  • Chemikant
  • Chemielaborant 
  • Lacklaborant
  • Textillaborant 

im Unternehmen.

Die Koop-Studierenden sind 2 bis 3 Tage in der Hochschule und  das Studium dauert parallel zur beruflichen Ausbildung 8 Semester.

Detallierte Informationen zum Studium finden sie in den Studieninhalten (Verlaufspläne & Modulhandbücher, siehe Weiterführende Links ).

B.Sc.-Dual

B.Eng.-Dual

B.Sc., B.Eng.-Vorlesungen nach Semester (Teilzeit)

Das berufliche Teilzeitstudium erfolgt über 10 Semester und die Studierenden sind in der Regel an 2 bis 3 Wochentagen in der Hochschule.

Die beiden Organigramme ergeben einen Überblick über die Veranstaltungen im jeweiligen Semester.

Detallierte Informationen zum Teilzeitstudium finden sie in den Studieninhalten (Verlaufspläne & Modulhandbücher, siehe Weiterführende Links ).

B.Sc.-Teilzeit

B.Eng.-Teilzeit

Studienbegleitprogramm

Zum Wintersemester 2018/19 startet unser exklusives Studienbegleitprogramm mit der ALTANA AG, dem global führenden Unternehmen in reiner Spezialchemie.

Internationales

Besonders im internationalen Bereich überwinden wir Grenzen: zum einen durch die fortschreitende Internationalisierung des Studiums, zum anderen durch die zunehmende Mobilität der Studierenden und Mitarbeiter. Die Hochschule Niederrhein pflegt intensive Kontakte zu zahlreichen Partnern weltweit mit dem Ziel, internationale Erfahrungen in der Lehre, im Studium oder Praktikum zu ermöglichen. Ausländische Gäste sind willkommen für kurzfristige Studienaufenthalte oder für ein komplettes Studium. Knapp 10 Prozent der 14.485 Studierenden der HN kommen aus dem Ausland und absolvieren ein Studium an der Hochschule Niederrhein.

Weitere Informationen finden Sie rechts in der Auswahlliste.

Ansprechperson im Fachbereich Chemie

Lacktechnologie Mitglied ILOC-Institut

Mint F♀rum

MINT-Studiengänge sind heutzutage lebhafter, vielfältiger und aufregender als je zuvor und weit entfernt von typischen Klischees. Trotzdem ist die Zahl der Frauen in technisch, naturwissenschaftlichen Studiengängen noch immer gering.

Das MINT-Forum ist ein Netzwerk, das Frauen innerhalb der Hochschule verbindet sowie Kontakte zur regionalen Wirtschaft ermöglicht.

  • Begleitung beim Studienstart
  • lernt die Hochschule und Eure Kommilitonen gleich zu Beginn besser kennen
  • Netzwerken im Hochschulalltag
  • auch Fachbereichs- und Standortübergreifend
  • Erfahrene Studentinnen als Ansprechpartner
  • Begleitung und Beratung während des gesamten Studienverlaufs
  • Gespräche & Vorträge mit und von Karrierefrauen
  • um Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen
  • Soft Skills Workshops
  • zur persönlichen Weiterbildung und Kompetenzentwicklung
  • Vorbereitung auf das Berufsleben
  • netzwerken mit Unternehmen der regionalen Wirtschaft und der Startup Szene

Bei Fragen stehen wir gerne jederzeit zur Verfügung!

Sei dabei und netzwerke mit uns!

Ihre Ansprechpersonen im FB Chemie

Lackchemie und Anorganische Chemie, Pro-Dekan, Mitglied ILOC Institutsrat
Instrumentelle Analytik, Dekan, Mitglied ILOC Institut
Natalie Krömeke, Dipl.-Soz.päd.
Studienverlaufsberaterin FB01