Textil- und Bekleidungstechnik
Studieninteressierte

Studium

Sie sind interessiert an einer exzellenten Ausbildung mit diversen Studienschwerpunkten der Textil- und Bekleidungstechnik oder im Bereich Design?

Sie wünschen sich gute Berufschancen nach einem erfolgreichen Abschluss?
Sie erhoffen sich eine internationale Studienumgebung mit kreativem Flair?
Dann sind Sie bei uns am Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik richtig!

Deutsch- und englischsprachige Studiengänge, Studierende aus 50 Nationen mit einem Anteil von 19 Prozent vermitteln ein internationales Flair. Ein globales Netzwerk aus Kooperationen zu Partnerhochschulen und internationalen Unternehmen bereiten Sie auf unsere global agierende Industrie optimal vor.

In hervorragend ausgestatteten Laboratorien haben Sie neben den Vorlesungen, Seminaren, Praktika und Projekten die Möglichkeit, an modernsten Maschinen und Geräten zu arbeiten und zu experimentieren.

Die Kooperation zwischen dem Fachbereich und der Textil- und Bekleidungsindustrie im Bereich Forschung, Entwicklung und Technologietransfer verläuft sehr erfolgreich und zeigt sich in einer engen Zusammenarbeit der Hochschule, dem Textile and Fashion Institute Mönchengladbach (TFI) und dem Forschungsinstitut für Textil und Bekleidung der Hochschule Niederrhein (FTB), sowie der Öffentlichen Prüfstelle (ÖP) und auch industriellen Partnern.

Informieren Sie sich:

  • hier auf unseren Internetseiten
  • an unseren Studienberatungsterminen
  • nehmen Sie am Schnupperstudium teil
  • oder lassen Sie sich Informationsmaterial zukommen

Textil- und Bekleidungstechnik

Der Studiengang Textil- und Bekleidungstechnik beinhaltet die beiden Studienrichtungen Textil- und Bekleidungstechnik. Nach einem identischen Grundstudium haben Studierende die Möglichkeit, innerhalb dieser Richtungen ihre Schwerpunkte selbst zu bestimmen.

Das Bachelorstudium ist praxisorientiert angelegt und vermittelt in den ersten Semestern wichtige Grundlagenkenntnisse und Fertigkeiten in Natur- und Wirtschaftswissenschaften. Absolventen dieses Studienganges sind in der Lage, Prozesse der textilen Kette zu steuern und zu überwachen.

Mit einem abgeschlossenen Studium der Textil- und Bekleidungstechnik eröffnen sich Ihnen spannende Perspektiven in zahlreichen Tätigkeitsfeldern der Textil- und Bekleidungsindustrie.

Die Regelstudienzeit beträgt sieben Semester.

Textiltechnik

Studierende im Textil-Maschinenlabor


Die Studienrichtung Textiltechnik bildet die Studienschwerpunkte Textilmanagement und Textile Technologien ab.

Der Studienschwerpunkt Textilmanagement umfasst ein breites, zukunftsweisendes Fächerspektrum aus dem gesamten Feld der Textiltechnik und der Managementlehre. In der Textiltechnik werden grundlegende Kenntnisse von der Gestaltungslehre über Faden-, Flächen- und Veredlungstechnologien bis hin zum Qualitätsmanagement und zur Qualitätsbewertung von textilien Materialien vermittelt. Ein wesentlicher Fokus liegt auf Managementfächern wie Organisation, Marketing und Personalwirtschaft.

Im Studienschwerpunkt Textile Technologien werden die textilen Fertigungsstufen Spinnen, Weben, Wirken/Stricken, Flechten, Ausrüsten und Veredeln sowie die Herstellung von Schmaltextilien, Nonwovens und Verbundstoffe gelehrt. Innovative Werkstoffe werden insbesondere im Bereich der Technischen Textilien vorgestellt. Komplexe Anforderungen an die eingesetzten Rohstoffe sowie die Produktionsprozesse und Fertigungstechnologien sind Bestandteile dieses Studienschwerpunktes. Wie die erzeugten Produkte auf ihre Qualität hin geprüft und beurteilt werden können, wird im Bereich des Qualitätsmanagements gelehrt.

Studienfächer (Auszug)

Grundstudium:

  • Textil- und Konfektionstechnologie
  • Textile Produkte
  • Informationstechnologie
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Mathematik und Technisches Zeichnen

 

Hauptstudium:

(entsprechend des Studienschwerpunktes)

  • Bekleidungsfertigung
  • Personalmanagement
  • Veredlung
  • Modellentwicklung
  • Schnittgestaltung

 

Kurz-Infos

Regelstudienzeit: 7 Semester

Beginn: Wintersemester

Bewerbungsverfahren: örtliche Zulassungsbeschränkung

Zulassungsvoraussetzung:

  • allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, Zeugnis der Fachoberschule oder sonstige gleichwertige Zeugnisse (z.B. Zugangsprüfung, "Meisterstudium").

Lehrsprache: Deutsch

Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)

Bekleidungstechnik

Tub-bt


Nach der Entscheidung für die Studienrichtung Bekleidungstechnik kann sich der Studierende entweder auf den Studienschwerpunkt Produktentwicklung oder Bekleidungsmanagement spezialisieren.

Der Studienschwerpunkt Bekleidungsmanagement bildet Studierende als Nachwuchsführungskraft für die vielfältigen technischen und betriebswirtschaftlichen Aufgaben in der Bekleidungsindustrie aus. Studierende lernen Fertigungs- und Verfahrenstechniken im Konfektionsbereich von klassischer Bekleidung, Berufs- und Schutzbekleidung sowie von technischen Textilien kennen. Darüber hinaus werden ihnen arbeitswissenschaftliche Grundlagen sowie Aspekte der Fabrikplanung vermittelt. Nachhaltigkeit, Qualitäts- und Umweltmanagement gehören darüber hinaus zu den Studieninhalten.

Der Studienschwerpunkt Produktentwicklung vermittelt umfassende Kenntnisse in allen Bereichen der bekleidungstechnischen Prozesskette. Studierende lernen, wie die Planung, Steuerung und logistische Abwicklung  der in der Bekleidungstechnik relevanten Prozesse organisiert werden können. Außerdem werden sie mit den Kernbereichen der Modellentwicklung wie der Bekleidungskonstruktion, der Schnittentwicklung und Gradierung vertraut gemacht, so dass Absolventen nach ihrem Studium in der Lage sind, Modelle für verschiedene Ziel- und Produktgruppen zu realisieren. Fertigungstechnische Studieninhalte sowie Vorlesungen und Veranstaltungen zum Produktdaten-, Qualitäts- und Personalmanagement runden das schwerpunktbezogene Studium ab.

Studienfächer (Auszug)

Grundstudium:

  • Textil- und Konfektionstechnologie
  • Textile Produkte
  • Informationstechnologie
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Mathematik und Technisches Zeichnen

 

Hauptstudium:

(entsprechend des Studienschwerpunktes)

  • Bekleidungsfertigung
  • Personalmangement
  • Veredlung
  • Modellentwicklung
  • Schnittgestaltung

 

Kurz-Infos

Regelstudienzeit: 7 Semester

Beginn: Wintersemester

Bewerbungsverfahren: örtliche Zulassungsbeschränkung

Zulassungsvoraussetzung

  • allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, Zeugnis der Fachoberschule oder sonstige gleichwertige Zeugnisse (z.B. Zugangsprüfung, "Meisterstudium").

Lehrsprache: Deutsch

Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)

Duales Studium

Das duale Studium verbindet in einer einzigartigen Weise Praxis und theoretisches Wissen. Die Studierenden durchlaufen parallel zum Grundstudium eine speziell auf das Studium ausgerichtete Ausbildung in einem Industrieunternehmen. Neben einer finanziellen Unabhängigkeit garantiert dies einen hohen Praxisbezug. Die wechselseitige Beeinflussung durch praktische Inhalte aus der betrieblichen Ausbildung einerseits und dem theoretisch und wissenschaftlich ausgerichteten Studium andererseits ermöglicht den Studierenden eine unvergleichliche Praxisnähe und der Hochschule ein breites und praxistaugliches Basiswissen. Das duale Studium ist eine optimale Vorbereitung auf die Anforderungen eines Ingenieurs in der Berufswelt. Diese Kombination aus Ausbildung und Studium wird weltweit geschätzt und geachtet.

Bei gleichen Studieninhalten werden die ersten beiden Studiensemester in Teilzeit (zwei Tage in der Woche) parallel zur beruflichen Ausbildung im Unternehmen abgeleistet und verteilen sich dadurch auf insgesamt vier Semester. Die weiterführende Studienphase wird im Vollzeitstudium absolviert.

Die Regelstudienzeit beträgt neun Semester.

Textil- und Bekleidungstechnik Dual

Dual Studieren

Die Studierenden können auch im dualen Studiengang (KIA – Kooperative Ingenieur- Ausbildung) wählen zwischen den Studienschwerpunkten Textilmanagement und Textile Technologien oder Bekleidungstechnik und Produktentwicklung.

Die Studienrichtung Textiltechnik umfasst mit dem Schwerpunkt Textilmanagement ein Fächerspektrum der gesamten Textil- und Veredlungstechnik bis hin zum Qualitätsmanagement und zur Qualitätsbewertung und der Managementlehre. Auch andere Fächer wie Organisation, Marketing und Personalwirtschaft werden intensiv gelehrt. In dem Studienschwerpunkt Textile Technologien können sich Studierende auf die Technologien der Spinnerei, Weberei, Strickerei, Schmaltextilien, Veredlung und technische Textilien konzentrieren.

Die Studienrichtung Bekleidungstechnik beinhaltet einerseits den Schwerpunkt Bekleidungsmanagement. Hier werden Ingenieure als Nachwuchs- und Führungskräfte auf die vielseitigen technischen und betriebswirtschaftlichen Aufgaben der Bekleidungsindustrie vorbereitet. Der Fokus des Studiums liegt auf den Sachgebieten der Fertigungstechniken und -verfahren zur Bekleidungsherstellung. Ergänzend hierzu wird ein vertiefendes Studium in betriebswirtschaftlichen und arbeitswissenschaftlichen Bereichen angeboten. Im Studienschwerpunkt Produktentwicklung andererseits erlernen Studierende umfassende Kenntnisse und Fertigkeiten in allen Bereichen der Konstruktion wie zum Beispiel Erstschnitterstellung, Schablonisierung, Modellkonstruktion und Passformkontrolle.

 

 

Beginn: Wintersemester

Bewerbungsverfahren: Keine Zulassungsbeschränkungen

Zulassungsvoraussetzung:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder schulischer und praktischer Teil der Fachhochschulreife
  • 2-jähriger Ausbildungsvertrag in den Arbeitsgebieten der Textil- und Bekleidungsindustrie

 

Lehrsprache: Deutsch

Abschluss: Bachelor of Science (B. Sc.)

Design-Ingenieur

Der Studiengang Design-Ingenieur beinhaltet die beiden Schwerpunkte Textil und Mode. Die Kombination von Gestaltung und Technologie stellt die besondere Herausforderung in diesem Studiengang dar und sorgt für ein breites Basiswissen, dass den Anforderungen einer innovativen und globalen Textil- und Bekleidungsindustrie gerecht wird.

Der Begriff Design wir als bewusste Formgebung oder Gestaltung verstanden. Industriell, technisch hergestellte Produkte zu konstuieren definiert den Ingenieuranteil. Damit ein Produkt es letztendlich in den Markt schafft, muss bei der Entwicklung vielschichtiges Wissen zum Einsatz kommen. Design-Ingenieurinnen und -Ingenieure verbinden daher Konstruktions- und Gestaltungskompetenz.

Für die Zulassung zu diesem Studiengang muss die Eignungsfeststellungsprüfung bestanden sein.

Die Regelstudienzeit beträgt sieben Semester.

Textil

di-textil


Die Studienrichtung Textil bildet die Gestaltung von Stoffen für Bekleidung, Mode, Interieurtextilien und technischen Textilien von der Konzeption bis hin zur Entwicklung von marktorientierten Kollektionen ab.

Im Modul Entwurfsanalyse und -methodik lernen Studierende künstlerische und technische Merkmale und Funktionen textiler Materialien und Muster einzusetzen. Es werden innovative Methoden der Flächengliederung, Mustergestaltung und Materialanwendung vermittelt, die im Textildesign gestalterisch und produktionstechnisch umgesetzt werden können. Das Modul Flächenkonstruktion wiederum ist untergliedert in die Veranstaltungen Wirkkonstruktion, Jacquardttechnologie und Gewebekonstruktion. Außerdem werden wichtige Kenntnisse über textile Werkstoffe und Herstellungsverfahren im Bereich der Faser- und Garntechnologie erworben. Das Modul Veredlung gibt Studierenden die Möglichkeit, sich ein grundlegendes Wissen über die Verfahren und Technologien der Textilveredlung in den Teilgebieten Vorbehandlung, Farbgebung und Ausrüstung anzueignen. Im Bereich Technische Textilien lernen die angehenden Design-Ingenieure anhand von ausgewählten Beispielen aus den Bereichen Fahrzeuginnenausstattung, persönliche Schutzausrüstung sowie medizinsche und hygienische Produkte die Anforderungsprofile an technische Textilien kennen.

Ziel ist es, ein textiles Produkt planen, entwerfen und entwickeln zu können. Unterschiedliche CAD-Systeme und ein moderner Maschinenpark ermöglichen ein praxisnahes Studium.

 Studienfächer (Auszug)

Grundstudium:

  • Grundlagen Textil- und Konfektionstechnologie
  • Textile Produkte
  • Kreativitätslehre
  • Informationstechnologie
  • Mathematik und Chemie

 

Hauptstudium:
(entsprechend der Studienrichtung)

  • Gestaltungstechnik Mode/Textil
  • Qualitätsmanagement
  • Flächenkonstruktion
  • Bekleidungs-/Textilentwurf
  • Technische Textilien und Veredlung
  • Schnittgestaltung
  • Kollektionsentwicklung Mode/Textil

 

Kurz-Infos

Regelstudienzeit: 7 Semester

Beginn: Wintersemester

Bewerbungsverfahren: örtliche Zulassungsbeschränkung

Zulassungsvoraussetzung:

  • allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, Zeugnis der Fachoberschule oder sonstige gleichwertige Zeugnisse (z.B. Zugangsprüfung, "Meisterstudium")
  • Bestehen der Eignungsfeststellungsprüfung

 

Lehrsprache: Deutsch

Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)

Mode

Entwurfsbuch für eine Kollektion


Die Studienrichtung Mode bildet Design-Ingenieure aus, die unter Berücksichtigung industrieller und marktspezifischer Anforderungen ästhetisch und funktionell anspruchsvolle Bekleidung kreieren. Ein breites Spektrum an Wahlfächern wie CAD-Fächer, Modefotografie und Modetheorie bietet Raum für Spezialisierungen. Die enge Verbindung mit dem Ingenieurstudiengang der Bekleidungstechnik qualifiziert die Studierenden zur Schnittkonstruktion und zum Fertigungsverfahren. Innerhalb dieser Studienrichtung werden wichtige Kenntnisse für den seriellen Bekleidungsentwurf erworben. Die intensive Auseinandersetzung mit Form- und Materialeigenschaften einzelner Produktgruppen bietet eine gute Grundlage für innovative Ideen. Studierende lernen Modellskizzen zu interpretieren und eigenständig in Grund- und anschließende Modellkonstruktion umzusetzen. Des Weiteren werden Kompetenzen sowohl zur eigenständigen Entwicklung einer Kollektion als auch deren technischer Umsetzung nach Industriestandards gelehrt.

Die besondere Intention dieses Studienganges ist, Design und Technik zu gleichen Teilen zu verbinden. Die Kombination von Gestaltung und Technologie bereitet optimal auf die Anforderungen einer innovativen und globalen Textil- und Bekleidungsindustrie vor.

 Studienfächer (Auszug)

Grundstudium:

  • Grundlagen Textil- und Konfektionstechnologie
  • Textile Produkte
  • Kreativitätslehre
  • Informationstechnologie
  • Mathematik und Chemie

 

Hauptstudium:
(entsprechend der Studienrichtung)

  • Gestaltungstechnik Mode/Textil
  • Qualitätsmanagement
  • Flächenkonstruktion
  • Bekleidungs-/Textilentwurf
  • Technische Textilien und Veredlung
  • Schnittgestaltung
  • Kollektionsentwicklung Mode/Textil

 

Kurz-Infos

Regelstudienzeit: 7 Semester

Beginn: Wintersemester

Bewerbungsverfahren: örtliche Zulassungsbeschränkung

Zulassungsvoraussetzung:

  • allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, Zeugnis der Fachoberschule oder sonstige gleichwertige Zeugnisse (z.B. Zugangsprüfung, "Meisterstudium")
  • Bestehen der Eignungsfeststellungsprüfung

 

Lehrsprache: Deutsch

Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)

Eignungsfeststellungsprüfung

Der Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik verlangt für die Zulassung zum Studiengang Design-Ingenieur das Bestehen einer Eignungsfeststellungsprüfung, kurz EFP, als Voraussetzung.

Die Prüfung findet jedes Jahr ein Mal statt. Für die Teilnahme ist bis zum 30. April des betreffenden Jahres ein schriftlicher Antrag beim Dekanat einzureichen.

Für den schriftlichen Antrag nutzen Sie bitte das Formular aus dem Download Bereich "EFP".

Füllen Sie dieses Formular vollständig aus und schicken Sie es unterschrieben an die vorgedruckte Adresse. Bei Problemen oder Fragen können Sie sich gerne an die unten aufgeführte Email- oder Telefonadresse wenden.

Nach Erhalt des Antrags schicken wir Ihnen schriftlich eine Einladung zur Prüfung mit allen Details zu Termin, Ort und organisatorischem Ablauf zu.

Die Eignungsfeststellungsprüfung findet als eintägige Klausurarbeit mit verschiedenen Aufgabenstellungen statt. Es sind weder vorher noch am Prüfungstag Mappen einzureichen. Die Prüfung erfolgt getrennt für die Studienrichtungen "Textil" und "Mode". Sie kann bei Nichtbestehen maximal zwei Mal wiederholt werden.

Bestandene Eignungsfestellungsprüfungen behalten in der Regel für drei nachfolgende Einschreibetermine ihre Gültigkeit.

Eine Zusammenfassung sowie Details zum Ablauf der Eignungsfeststellungsprüfung finden Sie als PDF-Datei "Erläuterungen" ebenfalls im Download Bereich "EFP".

Kontakt und weitere Informationen:

Hochschule Niederrhein
Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik
Webschulstr. 31, 41065 Mönchengladbach
Telefon: +49-2161-186-6011
Telefax: +49-2161-186-6013
E-Mail: design-07@fh-niederrhein.de

FAQ

Textile and Clothing Management

Im Zuge der fortschreitenden Internationalisierung und der Verlagerung der textilen Märkte werden zunehmend Absolventen benötigt, die Schnittstellenkompetenzen aufweisen und fließende Englischkenntnisse vorweisen können. Der Studiengang Textile and Clothing Management ist speziell auf die Bedürfnisse der internationalen Textil- und Bekleidungsbranche zugeschnitten. Der Studiengang wird komplett in englischer Sprache angeboten. Die Studierenden eignen sich in diesem Studiengang ein übergreifendes Wissen der Textil- und Bekleidungstechnik sowie des Managements an.

Die Regelstudienzeit beträgt sieben Semester.

Doppelabschluss

Im Rahmen des Bachelorstudiengangs besteht die Möglichkeit, in Kooperation mit der Tianjin Polytechnical University/VR China den exklusiven deutsch-chinesischen Doppelabschluss "International Textile and Clothing Management" zu erlangen.

Die Studienzeit beträgt acht Semester.

Details Textile & Clothing Management

Studierende bei der Projektarbeit


Studierende des Studiengangs Textile and Clothing Management erwerben detaillierte Management- und Führungsqualifikationen. Dieser Studiengang kombiniert verschiedene Module aus den Bereichen Textil und Bekleidung, Naturwissenschaften, Handel und Management. Durch den Erwerb der englischen Fachsprache und durch einen interdisziplinären Ansatz erwerben die Absolventen des Studiengangs weitreichende fachgebietsübergreifende Problemlösungskompetenzen unter Berücksichtigung der unterschiedlichen kulturellen Gegebenheiten.

In jedem Semester werden Projektthemen angeboten, in denen fachübergreifend und praxisorientiert Problemlösungen erarbeitet werden.

 

Studienfächer (Auszug)

  • Textiltechnische Grundlagen
  • Kommunikation und Projektmanagement
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Personalmanagement und Recht
  • Rechnungswesen und Controlling
  • Bekleidungstechnik
  • Computeranwendungen
  • Qualitäts- und Umweltmanagement
  • Marketing und Logistik

 

Kurz-Infos

Regelstudienzeit: 7 Semester

Beginn: Wintersemester

Bewerbungsverfahren: örtliche Zulassungsbeschränkung

Zulassungsvoraussetzung:

  • allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, Zeugnis der Fachoberschule oder sonstige gleichwertige Zeugnisse (z.B. Zugangsprüfung, "Meisterstudium")

 

Lehrsprache: Englisch

Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)

Master Textile Produkte

Der Masterstudiengang Textile Produkte ist unterteilt in die Bereiche Textil, Bekleidung und Design. In diesem Studiengang lernen die angehenden Absolventen analytisch und vernetzt zu denken und sollen systematisch an komplexe Fragestellungen herangeführt werden.

Die Regelstudienzeit beträgt drei Semester.

Textile Produkte - Textil

mat


In der Studienrichtung Textil des Masterstudiengangs Textile Produkte wird den Absolventen vermittelt wie intelligente und innovative Prozesse und textile Produkte kreiert und bis zur Produktion begleitet werden. Hierzu zählen Informationen über die Gestaltung von integrierten Managementsystemen, die Vermeidung von Umweltbelastungen und das Einbeziehen von Recyclingmöglichkeiten von Textilen nach dem Gebrauch. Moderne Analyseverfahren, Methoden zur Funktionalisierung von Textilien und die Anwendung aktueller Fertigungsverfahren runden das Studium und die Forschungsarbeiten der Studierenden ab.

 

Studienfächer (Auszug)

  • Textil- und Bekleidungstechnologie
  • Ausrüstung und Verarbeitung von Textilien
  • Ausgewählte textile Technologien
  • Management
  • Naturwissenschaften

 

Kurz-Infos

Beginn: Sommer- oder Wintersemester

Bewerbungsverfahren: Zulassungsfreier Masterstudiengang (Beachten Sie jedoch die Zulassungsvoraussetzung)

Zulassungsvoraussetzung:

  • abgeschlossenes Bachelor- oder Diplomstudium im Bereich Textil- und Bekleidungstechnik (Studienrichtung "Textil" und "Bekleidung")
  • abgeschlossenes Studium im Bereich Textil- und Modedesign bzw. Design-Ingenieur (Studienrichtung "Design")
  • zum Zulassungsverfahren siehe obiger Link "Master-Zulassung"

 

Lehrsprache: Deutsch

Abschluss: Master of Science (M.Sc.)

Akkreditierung: Der konsekutive Studiengang wurde von der Akkreditierungsagentur für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, der Informatik, der Naturwissenschaften und der Mathematik e.V. (ASIIN) im Jahr 2004 akkreditiert. Im Jahr 2010 und 2017 fand die Reakkreditierung ohne Auflagen statt.

Textile Produkte - Bekleidung

mab


Die Studienrichtung Bekleidung qualifiziert Studierende für die Entwicklung und Umsetzung von Produkt- und Verfahrensinnovationen. Studierende lernen neuartige Produktentwicklungsverfahren für die integrierte Produktentwicklung in der Serienkonfektion und spezielle Maßnahmen zur Qualitätssicherung innovativer Produkte kennen.

 

Studienfächer (Auszug)

  • Textil- und Bekleidungstechnologie
  • Innovative Produktentwicklungsverfahren
  • Konfektion
  • Management
  • Mathematik und Computerwissenschaft

 

Kurz-Infos

Beginn: Sommer- oder Wintersemester

Bewerbungsverfahren: Zulassungsfreier Masterstudiengang (Beachten Sie jedoch die Zulassungsvoraussetzung)

Zulassungsvoraussetzung

  • abgeschlossenes Bachelor- oder Diplomstudium im Bereich Textil- und Bekleidungstechnik (Studienrichtung "Textil" und "Bekleidung")
  • abgeschlossenes Studium im Bereich Textil- und Modedesign bzw. Design-Ingenieur (Studienrichtung "Design")
  • zum Zulassungsverfahren siehe obiger Link "Master-Zulassung"

 

Lehrsprache: Deutsch

Abschluss: Master of Science (M.Sc.)

Akkreditierung: Der konsekutive Studiengang wurde von der Akkreditierungsagentur für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, der Informatik, der Naturwissenschaften und der Mathematik e.V. (ASIIN) im Jahr 2004 akkreditiert. Im Jahr 2010 und 2017 fand die Reakkreditierung ohne Auflagen statt.

Textile Produkte - Design

aran2


Die Studienrichtung Design verbindet Design, Technologie und Management. Somit wird das Fachwissen in den Bereichen der Textil- und Bekleidungsgestaltung in den Modulen Designtheorie und Kollektionsentwicklung vertieft. Zudem werden unter Anwendung von textil- und bekleidungsspezifischen CAD-Programmen Kollektionen entwickelt, die virtuell dargestellt werden können. Die Fächer des Moduls Innovatives Produktdesign erweitern die designspezifischen Kompetenzen über die klassischen Anwendungsbereiche eines Textil- und Modedesigners hinaus und können im Wahlpflichtbereich und in Forschungsprojekten vertieft werden.

 

Studienfächer (Auszug)

  • Textil- und Bekleidungstechnologie
  • Konfektion
  • Designtheorien
  • Kollektionsentwicklung
  • Management
  • Innovatives Produktdesign

 

Kurz-Infos

Beginn: Sommer- oder Wintersemester

Bewerbungsverfahren: Zulassungsfreier Masterstudiengang (Beachten Sie jedoch die Zulassungsvoraussetzung)

Zulassungsvoraussetzung

  • abgeschlossenes Bachelor- oder Diplomstudium im Bereich Textil- und Bekleidungstechnik (Studienrichtung "Textil" und "Bekleidung")
  • abgeschlossenes Studium im Bereich Textil- und Modedesign bzw. Design-Ingenieur (Studienrichtung "Design")
  • zum Zulassungsverfahren siehe obiger Link "Master-Zulassung"

 

Lehrsprache: Deutsch

Abschluss: Master of Science (M.Sc.)

Akkreditierung: Der konsekutive Studiengang wurde von der Akkreditierungsagentur für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, der Informatik, der Naturwissenschaften und der Mathematik e.V. (ASIIN) im Jahr 2004 akkreditiert. Im Jahr 2010 und 2017 fand die Reakkreditierung ohne Auflagen statt.

Management of Textile Trade and Technology

Aufbauend auf den im Bachelorstudium erworbenen Kompetenzen werden im komplett englischsprachigen Studiengang Management of Textile Trade and Technology Projektthemen im Team bearbeitet und relevante Fragestellungen aus der Industrie aufgegriffen.

Die Regelstudienzeit beträgt drei Semester.

Die Studierende sind in laufende Forschungsprojekte eingebunden und können im Forschungsinstitut der Hochschule an komplexe Fragestellungen herangehen. Gezielt wird analytisches und vernetztes Denken gefördert, um die Studierenden für die Herausforderungen in einer globalisierten Welt vorzubereiten. Fokussiert werden je nach Studienrichtung das Personal- und Finanzmanagement, das Supply Chain Management oder der internationale Handel sowie spezielle textile Technologien.

Der Masterstudiengang ist in die Studienrichtungen Trade and Retail und Technical Textiles unterteilt. Absolventen dieses Studiengangs können weltweit in Textil- und Bekleidungsunternehmen Führungspositionen übernehmen.

Technical Textiles

nanotextil

Studienfächer (Auszug)

  • Spezielle Fertigungsverfahren
  • Entwicklung und Verarbeitung von Schutz- und Funktionsbekleidung
  • Spezielle textile Technologien

 

Kurz-Infos

Beginn: Sommer- oder Wintersemester

Bewerbungsverfahren: Zulassungsfreier Master-Studiengang (Beachten Sie jedoch die Zulassungsvoraussetzung)

Zulassungsvoraussetzung

  • abgeschlossenes Bachelor- oder Diplomstudium im Bereich Textil- und Bekleidungstechnik oder des Textil- und Bekleidungsmanagements an einer deutschen Hochschule oder ein vergleichbares Studium
  • Nachweis der Englischkenntnisse "Common European Framework" Level C1 (CEF C1)
  • Weiteres zum Zulassungsverfahren finden Sie unter obigem Link "Master-Zulassung"

 

Lehrsprache: Englisch

Abschluss: Master of Science (M.Sc.)

Akkreditierung: Der konsekutive Studiengang wurde von der Akkreditierungsagentur für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, der Informatik, der Naturwissenschaften und der Mathematik e.V. (ASIIN) im Jahr 2004 akkreditiert. Im Jahr 2010 und 2017 erfolgte die Reakkreditierung ohne Auflagen.

 

Trade and Retail

electroluminiszenz

Studienfächer (Auszug)

  • Supply Chain Management
  • Globales Marketing / Globaler Handel
  • Finanzpolitik

 

Kurz-Infos

Beginn: Sommer- oder Wintersemester

Bewerbungsverfahren: Zulassungsfreier Master-Studiengang (Beachten Sie jedoch die Zulassungsvoraussetzung)

Zulassungsvoraussetzung

  • abgeschlossenes Bachelor- oder Diplomstudium im Bereich Textil- und Bekleidungstechnik oder des Textil- und Bekleidungsmanagements an einer deutschen Hochschule oder ein vergleichbares Studium
  • Nachweis der Englischkenntnisse "Common European Framework" Level C1 (CEF C1)
  • Weiteres zum Zulassungsverfahren finden Sie unter obigem Link "Master-Zulassung"

 

Lehrsprache: Englisch

Abschluss: Master of Science (M.Sc.)

Akkreditierung: Der konsekutive Studiengang wurde von der Akkreditierungsagentur für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, der Informatik, der Naturwissenschaften und der Mathematik e.V. (ASIIN) im Jahr 2004 akkreditiert. Im Jahr 2010 und 2017 erfolgte die Reakkreditierung ohne Auflagen.

HN Navigator

Die Hochschule Niederrhein unterstützt Sie mit dem HN Navigator bei der Wahl Ihres Studienganges. Nutzen Sie den HN Navigator um Details zu Studieninhalten, Studienaufbau sowie den Berufsaussichten zu erhalten. Außerdem bietet der HN Navigator die Möglichkeit sich im Rahmen eines Self-Assessments an studiennahen Aufgaben und Fallbeispielen auszuprobieren.

Bewerbung um einen Studienplatz

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen Studienplatz an unserem Fachbereich interessieren. Hier geht es zur Online Bewerbung mit allen weiterführenden Informationen zur Regelung der Studienplatzvergabe, Bewerbungsfristen sowie den Einschreibeverfahren.

Bis bald im Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik.

Anerkennung von Prüfungsleistungen und Studienzeiten

Sie haben bereits an einer anderen Hochschule im In- oder Ausland studiert? Dann informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten zur Anerkennung der dort erbrachten Prüfungsleistungen sowie die Einstufung in ein höheres Fachsemester.

 

Weiterbildung in der Textil- und Bekleidungsindustrie

Als überregionales Weiterbildungsinstitut bietet das Textile and Fashion Institute Mönchengladbach Fortbildungsmaßnahmen, Seminare, Workshops und Diskussionsrunden zu relevanten Themen an, abgestimmt auf die speziellen Bedürfnisse der Beschäftigten in der Textil- und Bekleidungsindustrie sowie benachbarten Industriebereichen.

Informieren Sie sich auf den Seiten des "Textile and Fashion Institute MG" über Weiterbildungsangebote für die Textil- und Bekleidungsindustrie.

Über unsere zentrale Studienberatung erhalten Sie weitere Informationen bzgl. Zugangsvoraussetzungen, Bewerbungsverfahren, Numerus Clausus (NC) und anderen Formalitäten.

Bei unserer Fachberaterin erhalten Sie Informationen bzgl. fachspezifischer Fragen.